Fußball

Nachgehakt Die SpG Sindolsheim I/Rosenberg II ist in der Kreisklasse A noch immer sieglos

„Wir machen zu wenig Tore“

Nach sieben Spieltagen ist die SpG Sindolsheim I/Rosenberg II in der Fußball-Kreisklasse A Buchen noch immer ohne Saisonsieg und holte lediglich gegen die SpG Adelsheim/Oberkessach ein Unentschieden. Das ist ein wenig verwunderlich, denn in der vergangenen Saison hat die Spielgemeinschaft noch ganz ordentlich in der Liga mitgespielt: Platz acht hieß am Ende das Resultat und auch in dieser Saison soll es eigentlich wieder nach oben gehen: Als Ziel für diese Spielzeit gab man einen „einstelligen Tabellenplatz im oberen Drittel“ an. Zu Saisonbeginn gab es bei der SpG einen Wechsel auf der Trainerposition: Florian Wendel und Christoph Gotsch folgten auf Lukas Geider, der den Verein in Richtung Seckach verließ.

„Viel Pech dabei“

Doch woran liegt es, dass es bei Sindolsheim I/Rosenberg II in dieser Spielzeit einfach noch nicht läuft? Abteilungsleiter Tobias Frank weiß darauf auch keine wirkliche Antwort: „Es ist schwer zu sagen, woran es liegt, wahrscheinlich ist da auch viel Pech dabei.“ An dem Wechsel auf der Trainerposition läge es auf alle Fälle nicht, da sei man sich im Verein einig, versicherte Frank. „Die meisten unsere Gegentore haben wir gleich im ersten Spiel bei der 1:8-Niederlage gegen Krautheim/Westernhausen bekommen. Danach wurden wir besser.“ In der Tat, wenn man das eine verlorene Spiel zu Saisonbeginn herausrechnet, kassiert die SpG in sechs Spielen elf Treffer. Das ist eigentlich nicht so viel.

„Wir machen dafür vorne zu wenig Tore“, sagt der Abteilungsleiter und hat damit auch Recht: Drei eigene Tore verbuchte die Spielgemeinschaft bisher nur auf ihrem Konto – so wenig wie kein anderes Team. Zudem fehlen laut Frank verletzungsbedingt auch drei Stammspieler, das macht die Situation natürlich nicht einfacher.

„In den vergangenen beiden Spielen haben wir unser System ein bisschen umgestellt. Das funktioniert mittlerweile ganz gut“, so Tobias Frank. In der Tat hat die Umstellung schon im ersten Spiel „Früchte getragen“, denn die SpG erkämpfte sich ein Unentschieden gegen Adelsheim/Oberkessach und holte damit am siebten Spieltag den ersten Zähler in dieser Runde. Noch ist die Situation der SpG Sindolsheim/Rosenberg II nicht allzu brenzlich, denn die Saison ist noch jung und es sind noch 22 Spieltage zu spielen.