Fußball

Verbandsliga Neckarelz sitzt fest in der Spitzengruppe

Weinheim ist machbar

Archivartikel

Nach vier Siegen in Folge hat sich die Spvgg. Neckarelz in der Spitzengruppe der Verbandsliga Baden festgesetzt. „Die Leistung gegen Friedrichstal war ordentlich. Daher haben wir auch verdient die drei Punkte mitgenommen“, beurteilt Spvgg.-Trainer Stefan Strerath rückblickend den 3:1-Auswärtserfolg beim Tabellenvierzehnten.

Nun wartet auf die Spielvereinigung mit der TSG Weinheim erneut eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel. Das Team von Trainer Christian Schmitt wartet bereits seit fünf Spielen (drei Niederlagen, zwei Unentschieden) auf einen Sieg und findet sich mit 16 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Zuletzt setzte es im Heimspiel gegen den SV Spielberg ein 0:2. Zudem gewann die TSG erst ein einziges Auswärtsspiel in der laufenden Spielzeit 2019/20.

Dagegen will Neckarelz die Siegesserie ausbauen. „Natürlich wird es auch gegen Weinheim wieder eine schwere Partie. Trotzdem sind wir klarer Favorit und wollen dieser Rolle dementsprechend auch gerecht werden“, blickt Stefan Strerath auf das morgige Heimspiel um 15.30 Uhr im Elzstadion voraus. Dabei soll aus Neckarelz auch die Heimbilanz von 13 Punkten aus sieben Spielen verbessert werden. pati