Fußball

Kreisklasse A Buchen „Torfestival“ in Zimmern und Glashofen / Sindolsheim I/Rosenberg II holt beim TSV Höpfingen II den dritten Punkt in dieser Spielzeit

VfB Altheim gewinnt das Spitzenspiel deutlich

TSV Höpfingen II – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 2:2

Tore: 1:0 (12.) Martin Weiss, 2:0 (22.) Sebastian Hauck, 2:1 (42.) Armin Ferschel, 2:2 (90. +1) Florian Gabel. – Schiedsrichter: Torsten Hähne (Dallau).

Der Gast versuchte, das Spiel in der ersten Hälfte zwar mitzugestalten, jedoch kam er zu selten gefährlich vor das TSV-Tor. Das 1:0 erzielte Weiß in der 12. Minute. Es folgten Chancen im Minutentakt durch Hauck, Kuhn und Farrenkopf. Eine dieser Chancen verwertete Hauck nach guter Vorarbeit durch Farrenkopf zum 2:0 (22.) Der Gästekeeper Fechner hielt seine Mannschaft mit vielen Paraden im Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Ferschel den 2:1-Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zusehends. Die Heimelf ließ die Gäste ohne Grund ins Spiel kommen. So erzielten die Gäste durch Gabel in der Nachspielzeit den schmeichelhaften, aber nicht unverdienten Ausgleich.

SV Hettigenbeuern – FC Bödigheim 2:0

Tore: 1:0 (33.) Felix Grimm, 2:0 (64.) David Palomo. – Schiedsrichter: Peter Mertel (Lampoldshausen).

Von Anfang an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit leichten Vorteilen für Bödigheim. Nach 30 Minuten kam der HSV besser ins Spiel und Felix Grimm erzielte mit einem Freistoß das 1:0. Nach der Pause erhöhte der HSV in der 66. Minute durch David Palomo auf 2:0. Es blieb am Ende beim verdienten Sieg für den HSV.

SpG Rippberg-Wettersdorf/Glashofen – SpG Krautheim/Westernhausen 3:5

Tore: 0:1 (17.) Felix Bissinger, 1:1 (33. Eigentor) Erik Bieber, 1:2 (48.) Lukas Bauer, 1:3 (55., Elfmeter) Felix Bissinger, 2:3 (62. Elfmeter) Tom Berberich, 2:4 (71.) Simon Schmetzer, 3:4 (86.) Florian Kern, 3:5 (90.+3) Simon Schmetzer. – Schiedsrichter: Günter Böhle (Reisenbach).

Der Gast war am Anfang überlegen und ging folgerichtig durch Bissinger (19.) in Führung. Überraschend der Ausgleich durch ein Eigentor nach Eckball (35.). Nach der Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, doch die Gäste gingen mit 3:1 in Führung (47. und 54.). Nachdem ein Gästespieler nach rohem Foulspiel rot sah, schien das Spiel zu kippen. Berberich erzielte den Anschlusstreffer per Elfmeter (62.). Kern schloss einen schönen Spielzug zum 3:4 für die Gäste ab (86). In der Nachspielzeit erzielte Krautheim/Westernhausen den 3:5-Endstand.

SV Großeicholzheim – SpG Bofsheim/Osterburken II 3:1

Tore: 0:1 (35. Eigentor) Jochen Kist, 1:1 (53.), 2:1 (61.) je Michael Maurer, 3:1 (88.) Matthias Miltz. – Schiedsrichter: Michael Dittmann (Wenkheim).

In diesem wichtigen Spiel um den Klassenerhalt dominierte die Heimelf über die gesamte Spielzeit. Allerdings gelang den Gastgebern in der ersten Hälfte kein Treffer. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Kist ins eigene Netz zur völlig unerwarteten 0:1-Führung für die Bofsheimer. Ein Doppelpack von Maurer in der 51. und 61. Minute brachten dann den SVG auf die Siegerstraße. Die tapfer kämpfenden Gäste gaben nie auf, doch die Modersohn-Truppe erzielte kurz vor Schluss durch Kapitän Miltz den 3:1-Endstand. SV Seckach – VfB Altheim 0:3

Tore: 0:1 (63. Foulelfmeter), 0:2 (86.) je Sven Feix, 0:3 (90.+2) Daniel Czerny. – Schiedsrichter: Reinhold Beck (Sindelbachtal).

Im Spitzenspiel gegen den VfB Altheim hielten die Geider-Mannen zunächst gut mit und ließen in der Defensive nicht viel anbrennen. Ab der 20. Minute übernahmen die Gäste mehr und mehr die Spielkontrolle. Schnelles und direktes Passspiel brachte die Heimelf das ein oder andere Mal in Bedrängnis. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer zunächst eine ausgeglichene Partie. In der 63. Minute klärte Erfurt vor der Torlinie, ehe die Gäste nur eine Zeigerumdrehung später einen Foulelfmeter zugesprochen bekamen. Feix verwandelte den Strafstoß zum 1:0 für den VfB. Seckachs Offensivbemühungen waren nicht durchschlagskräftig genug, um die Gäste in Verlegenheit zu bringen. So nickte der völlig freistehende Feix in der 86. Minute zum 2:0 ein, ehe Czerny in der Nachspielzeit gar zum 0:3-Endstand traf.

FC Zimmern – VfB Sennfeld/Roigheim II 5:3

Tore: 1:0 (14.) Batuhan Sisman, 1:1 (19.) Wladimir Bichler, 1:2 (20.) Andre Schönsiegel, 2:2 (53.) Fuat Baklaci, 2:3 (63.) Maximilian Rudolph, 3:3 (76.) Hannes Barth, 4:3 (85.) Fuat Baklaci, 5:3 (90.+3) Emre Aydin. – Schiedsrichter: Manfred Schreibeis (Widdern).

Im Duell der beiden Aufsteiger aus den Kreisklassen B erzielte nach 15 Minuten B. Sisman nach einem Grimm-Freistoß das 1:0. Der FC konnte die Führung jedoch nicht ausbauen. Der Gast aus Roigheim ging mit einem Doppelschlag mit 2:1 in Führung. Bis zur Halbzeit hätten die Gäste die Führung ausbauen können. Kurz nach der Pause glich die Heimmannschaft durch Baklaci aus. Durch Maximilian Rudolph gingen die Gäste nach einer guten Stunde mit 3:2 in Führung. Barth und wieder Baklaci drehten das Resultat auf 4:3 für den FCZ. Aydin krönte seine gute Leistung im Angriff mit dem 5:3-Endstand.

Hardheim/Bretzingen – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 0:0

Schiedsrichter: Erich Hofmann (Gerchsheim).

In der Anfangsphase waren die Gastgeber aus dem Erftal überlegen und drückten auf das erste Tor, vergaben jedoch die erste Großchance. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichener und die Gäste aus Oberwittstadt wurden besser. Es ging jedoch torlos in die Pause. Die Gäste kamen besser aus der Kabine und erspielten sich die ersten Chancen, ohne jedoch ein Tor zu erzielen. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem beide Mannschaften versuchten, Richtung Tor zu kommen. Die letzten zehn Minuten waren die Hausherren am Drücker, nutzen ihre Chancen jedoch nicht, und so blieb es beim 0:0.