Fußball

Landesliga Odenwald Gäste aus Grünsfeld geben zwar nie auf, verlieren aber klar mit 0:3 / Kurioser Platzverweis für die Gäste

TSV Höpfingen ist einfach effektiver

Archivartikel

TSV Höpfingen – FC Grünsfeld 3:0

Höpfingen: Stöckel, Hering, Nohe (77. Heinrich), Hornbach, Bartesch, Knörzer, Hauk, Johnson, Dietz (61. Klier), Bauer (61. Diehm), Streun (71. Kuhn)

Grünsfeld: Stephan, T. Dürr, D. Dürr (66. Endres), Konrad (61. Betzel), Wagner, Müller (56. Albert), B. Scherer, Schreck, Kordmann (26. Krobucek), S.Scherer, Gerberich

Tore: 1:0 (12.) Streun, 2:0 (30.) Dietz, 3:0 (49.) Bauer. – Schiedsrichter: Kevin Drieschner (Walldorf). – Zuschauer: 230

Das Spiel startete mit einer Abtastphase, die der TSV Höpfingen in der zwölften Minute mit der ersten nennenswerten Aktion abrupt beendete und direkt in Führung ging. S. Streun ließ nach einem herrlich öffnenden Pass von S. Bauer dem FC-Grünsfeld-Keeper keine Chance und traf zum 1:0.

Danach nahm das Spiel an Fahrt auf und beide Teams ließen gute Möglichkeiten ungenutzt. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe sich M. Nohe willensstark über außen durchsetze und mustergültig für J. Dietz auflegte, der zum 2:0 einschob. Danach hatte Müller in der 38. Minute die beste Möglichkeit für seine Farben zum Anschlusstreffer, zielte jedoch freistehend vor Stöckel zu hoch.

Noch in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs dezimierten sich die Gäste bei eigenem Freistoß kurioserweise durch eine Gelb-Rote Karte selbst.

Der zweite Durchgang begann furios und bereits in der 49. Minute traf S. Bauer per Direktabnahme nach einem Freistoß zum 3:0 für den TSV Höpfingen. Danach neutralisierten sich die Mannschaften weitgehend und Torraumszenen blieben Mangelware. Erst in der 73. Minute hatten Nohe und Klier mit einer Doppelchance die Möglichkeit, für den TSV weiter zu erhöhen, ließen diese jedoch ungenutzt. Somit blieb es gegen nie aufgebende Grünsfelder bis zum Ende beim verdienten 3:0-Sieg der Höpfinger.