Fußball

Fußball

TSG-Frauen vor wichtigen Partien

Für die TSG 1899 Hoffenheim stehen in der Allianz-Frauen-Bundesliga entscheidende Wochen an. Am Sonntag (11 Uhr) tritt die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann zunächst beim FF USV Jena. Der Tabellenvorletzte braucht dringend Punkte, um die Abstiegsränge zu verlassen, die Hoffenheimerinnen wollen mit einem Sieg den Platz im Tabellenmittelfeld festigen.

TSG-Trainer Jürgen Ehrmann: "Wir lassen uns vom Tabellenstand nicht täuschen und erwarten wie an jedem Wochenende ein schweres Spiel. Jena arbeitet sehr aggressiv gegen den Ball. Mit hohem Pressing versuchen die Spielerinnen zu Ballgewinnen zu kommen. Sie gehen sie auch viel auf den zweiten Ball. Das erfordert hohe Laufbereitschaft, weshalb Jenas Trainerin viel Wert auf die richtige Einstellung und den Teamspirit legt."

Sophie Howard und Michaela Specht sind bei der TSG 1899 in dieser Woche wieder langsam ins Training eingestiegen. "Es wird sich erst noch zeigen, ob sie für die Partie in Jena schon wieder eine Option sind", so Trainer Ehrmann. "Immer wieder sind einige Spielerinnen angeschlagen, demnach müssen wir bis zum Wochenende abwarten, wie wir den Kader zusammenstellen."

Hoffenheim hat sich zuletzt mit dem Sieg gegen den SC Sand in eine gute Ausgangsposition gebracht. "Die kommenden Spiele werden entscheiden, in welche Richtung es für uns geht", so der Trainer. pk