Fußball

Fußball Hoffenheimer Frauen gewinnen den SAP-Cup

TSG dreht das Finale zu einem Sieg

Archivartikel

Die TSG Hoffenheim ist mit dem Sieg beim SAP-Cup in der Rauenberger Mannaberghalle ins neue Jahr gestartet. In einem dramatischen Finale setzte sich das Frauen-Team von Trainer Jürgen Ehrmann nach einem Drei-Tore-Rückstand in der Verlängerung mit 5:4 (4:4) gegen die SGS Essen durch. Nicole Billa traf nicht nur zum Sieg, sondern sicherte sich auch die Einzelauszeichnungen als beste Spielerin und beste Torjägerin des Turniers. Die U20 verpasste nach dem dritten Platz beim Sodexo-Cup beim SAP-Cup den Einzug ins Halbfinale, die U17 holte beim Entega-Cup ebenfalls den Turniersieg.

Spannender und hochklassiger hätte das Hallenwochenende in der Mannaberghalle in Rauenberg wohl kaum enden können. Im Finale des 12. SAP-Fußball-Cups lieferten sich die TSG Hoffenheim und die SGS Essen ein temporeiches und intensives Duell, erst die Verlängerung brachte eine Entscheidung. „Das war ein Endspiel auf absolutem Top-Niveau, die Zuschauer waren begeistert“, freute sich Trainer Jürgen Ehrmann über den stimmungsvollen Turnierabschluss. „Die Mannschaft hat im Finale gezeigt, welcher unglaubliche Wille in ihr steckt. Der Sieg in der Verlängerung war eine starke Energieleistung.“ Die Ehrmann-Elf kämpfte sich nach einem 1:4-Rückstand gegen die SGS Essen zurück ins Spiel, Nicole Billa glich gut eine Minute vor Spielende aus. In der fünfminütigen Verlängerung wurde die Österreicherin dann endgültig zur Gewinnerin des Tages, denn mit einem sehenswerten Schuss traf sie zum vielumjubelten Sieg. pk