Fußball

Fußball VfB Stuttgart will in Nürnberg Schritt machen

Trainer kriegt nichts mit

Archivartikel

Es interessiert Pellegrino Matarazzo jetzt nicht mehr, was die Konkurrenz macht. Dass sich der Hamburger SV und der 1. FC Heidenheim im direkten Duell die Punkte wegnehmen? „Ich schau nicht drauf“, meint der Trainer des VfB Stuttgart. Muss er auch nicht. Denn zwei Spieltage vor dem Ende einer mal wieder turbulenten Saison haben die Schwaben als Tabellenzweiter doch wieder alles in der eigenen

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00