Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Türkgücü Wertheim kann sich mit einem Sieg gegen Distelhausen die Führung zurückholen

Tabellenschlusslicht trifft auf Erstplatzierten

Archivartikel

Mit einem Punkt in der Nachspielzeit hat sich der nie aufgebende FC Külsheim in Assamstadt belohnt. Nun hat man im kommenden Heimspiel mit der SpG Tauberbischofsheim II/Hochh. ein weiteres Schwergewicht vor der Brust. Vielleicht kann man das „Last-Minute-Erfolgserlebnis“ vom jüngsten Spieltag nutzen, um auch gegen die Kreisstädter zu punkten. Bei der gleichen positiven Einstellung erscheint dies möglich.

Dass die SpG Uissigheim II/Gamburg noch lebt, hat sie bei ihrem ersten Sieg in Impfingen eindrucksvoll bewiesen. Insbesondere im zweiten Spielabschnitt hat das Tabellenschlusslicht gezeigt, dass es in der Kreisklasse A durchaus mithalten kann. Die Nagelprobe wird wohl gegen den neuen Tabellenführer SpG Welzbachtal fällig sein. Kann sich der Aufsteiger auch in diesem Match behaupten, dürfte der Schritt aus dem Tabellenkeller nur eine Frage der Zeit sein. Der Gast hingegen wird versuchen, seine eindrucksvolle Siegesserie fortzusetzen und die Tabellenspitze zu verteidigen.

Die knappe Niederlage im jüngsten Auswärtsspiel wird den SV Anadolu Lauda sicherlich nicht aus der Bahn werfen. Zu stark hat sich die Truppe um Okhan Genc und Furkan Hasdemir bisher präsentiert. Damit sich dies im Ergebnis auch gegen den TSV Assamstadt II, der im vergangenen Heimspiel in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierte, niederschlägt, muss erneut über die Leistungsgrenze gegangen werden. Zuzutrauen ist dies den Gastgebern , zumindest ein Punkt wird man auf der Wunschliste haben.

Eine bittere Niederlage musste auch der im unteren Tabellendritteln festsitzende SV Distelhausen verkraften. So hatte man in Windischbuch bis kurz vor Spielende ein Punkt im Sack, ehe die Gastgeber den Siegtreffer erzielten. Leichter werden die Aufgaben nicht, und mit Türkgücü Wertheim kommt ein Team an die Tauber, das zu Recht als heißer Aufstiegsaspirant gehandelt wird und auf Tabellenplatz zwei rangiert. Sollte es der Heimelf gelingen, die schnellen Stürmer der Gäste an die Kette zu legen, könnte auch ein Remis gelingen.

Ein respektables Unentschieden erkämpfte sich der FC Eichel beim bekannt heimstarken FC Grünsfeld II und schob sich dadurch auf den fünften Tabellenplatz vor. Mit der SpG Windischb./Schwabhausen II reist nun eine Mannschaft an den Main, der beim Heimsieg am vergangenen Sonntag, ein kleiner, aber wichtiger Befreiungsschlag gelang. Sollten die Gäste ihren Schwung und die gute Abwehrleistung gegen die Platzherren wiederholen können, scheint auch ein Punktgewinn möglich. Dafür muss aber der torgefährliche Sturm der Gastgeber ausgeschaltet werden.

Gut gespielt und dennoch verloren, lautet die nüchtere Bilanz beim Kreisliga-Absteiger SpG Nassig II/Sonderriet. Mit der knappen Niederlage gegen den neuen Spitzenreiter SpG Welzbachtal versäumte man es, die Tabellenspitze zu erklimmen. Um weiter unter den Top-Drei zu bleiben muss im Heimspiel gegen den FC Grünsfeld II wieder die volle Punktzahl eingefahren werden.

Das Potenzial hierfür hat die junge, technisch versierte Mannschaft allemal. Die Frage wird nur sein, ob Grünsfeld II dies zulassen wird. Möglicherweise neutralisiert man sich auch und ist mit einem Remis zufrieden.