Fußball

Fußball, Kreisklasse A Buchen Michael Maurer mit vier Treffern für Großeicholzheim

SV Seckach lässt den Gästen keine Chance

SpG MudauII-Schloßau II – SpG Sindolsheim I-Rosenberg II 0:1

Tore: 0:1 (61., Elfmeter) Tamas Szokolai. – Schiedsrichter: Andreas Olbort (Wagenschwend).

Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel bei dem Torchancen zunächst Mangelware waren. In der 22. Minute hatte die Heimelf ihre bis dahin beste Möglichkeit. Auch danach blieb es bei einem Spiel mit wenigen Höhepunkten und so wurde mit einem 0:0 die Seiten gewechselt. Die Gäste begannen die zweite Hälfte druckvoller und waren nun die aktivere Mannschaft. In der 61. Minute bekamen sie einen Elfmeter zugesprochen den Szokolai souverän verwandelte. Das Heimteam versuchte danach, wieder mehr zu machen und warf bis zum Spielende nochmal alles nach vorne. Aber es blieb bis zum Abpfiff beim knappen Auswärtserfolg für die Spielgemeinschaft aus Sindolsheim/Rosenberg.

VfB Sennfeld/Roigheim II – TSV Höpfingen II 1:3

Tore: 0:1 (3.) Sebastian Götz, 0:2 (11.) Alexander Brix, 1:2 (23.) Pascal Fahrbach, 1:3 (39.) Marvin Farrenkopf. – Schiedsrichter: Carsten Reinhart (Tauberbischofsheim).

Im ersten Heimspiel der Saison musste der VfB Sennfeld/Roigheim II gegen den Tabellenführer TSV Höpfingen II antreten. So gestaltete sich dann auch das Spiel. Bereits in der dritten Minute erzielten die Gäste die Führung. Knapp zehn Minuten später ließen sie das 0:2 folgen. Pascal Fahrbach konnte in der 22. Minute nach einem Eckball den Anschlusstreffer markieren. Wenig später hatte er mit einem Kopfball Pech. In der 39. Minute erzielten die Höpfinger nach einem Abspielfehler das 1:3. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, es endete jedoch ohne große Höhepunkte mit einem verdienten Gästesieg.

SpG Rippberg-Wettersdorf/Glashofen – FC Zimmern 0:3

Tore: 0:1 (12.) Josip Pellegrin, 0:2 (81.) Sebastian Mehl, 0:3 (87.) Kevin Grimm. – Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für die SpG (49.), Rote Karte für den FCZ (65.), Gelb-Rote Karte für die SpG (84.). –Schiedsrichter: Manfred Semmler (Schweigern).

Das Spiel begann ausgeglichen, die Gäste gingen durch einen exzellent gespielten Angriff mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber zeigten sich wenig geschockt und scheiterten mit einem Kopfball von Baumann am Aluminium. So ging es mit 0:1 in die Pause. Nach der Halbzeit wurden die Gastgeber stärker und agierten Druckvoller nach vorne. Durch eine Rote Karte dezimierten sich die Gastgeber dann allerdings selbst, ehe der FC Zimmern auch eine Rote Karte hinnehmen musste. Ein individueller Fehler in der aufgerückten Hintermannschaft wurde von den Gästen eiskalt genutzt, so dass es 0:2 stand. Die SpG musste in der Schlussphase einen weiterer Feldverweis und das 0:3 hinnehmen.

SV Großeicholzheim – SpG Bofsheim-Osterburken II 5:1

Tore: 1:0 (15.) Michael Maurer, 2:0 (17.) Dennis Miltz, 3:0 (19.) Michael Maurer, 3:1 (53.) Steffen Kraut, 4:1 (85.), 5:1 (90.) Michael Maurer. – Schiedsrichter: Andreas Zwetzich (Gaisbach).

Die Modersohn-Truppe war im ersten Abschnitt sehr dominant. Bereits nach acht Minuten deutete Maurer mit seinem Lattenkreuzkracher an, dass die Heimelf erfolgreich sein wollte. Und so war es. Zwischen der 14. und 17. Minute fielen drei Treffer. Danach ließ man noch einige Chancen liegen. In der zweiten Hälfte schien die Heimelf etwas an Konzentration nachzulassen und prompt lochte Krauth nach 45 Minuten zum 1:3 ein. Danach dauerte es einige Zeit bis der Gegner wieder klar beherrscht wurde. Gegen Schluss der Begegnung konnte Maurer noch zwei Treffer zum 5:1-Endstand erzielen und avancierte somit zum besten Spieler.

FC Bödigheim – Spvgg. Hainstadt II 5:2

Tore: 1:0 (3.) Daniel Mackert, 2:0 (35.) Halil Shala, 3:0 (56., Elfmeter) Abdasamat Hamrita, 3:1 (64.) Norman Kappel, 4:1 (81.) Abdasamat Hamrita, 4:2 (90.) Dominik Ehret, 5:2 (90.+1.) Andreas Wagner. – Schiedsrichter: Andreas Pfaff (Amrichshausen).

Bereits in der dritten Minute erzielte der FC durch Mackert das 1:0. Die Heimelf bestimmte das Spielgeschehen und erhöhte nach einem schönen Spielzug in der 35. Minute durch Shala das 2:0. Auch nach der Halbzeit war der FC am Drücker und schraubte den Spielstand durch Hamrita per Foulelfmeter auf 3:0. Die Gäste eziehlten zwischenzeitlich den Anschlusstreffer zum 3:1, ehe der FCB erneut durch Hamrita den alten Abstand wieder herstellte. In der Schlussphase gelang beiden Mannschaften jeweils noch ein weiterer Treffer zum 5:2-Endstand.

SV Seckach – SpG Oberwittstadt II-Ballenberg I 5:1

Tore: 1:0 (4.) Daniel Becker, 2:0 (6.), 3:0 (18.) Julian Amend, 4:0 (68.) Daniel Mayer, 5:0 (75.) Dominik Ganske, 5:1 (84.) Janis Lorenz Kappler. – Schiedsrichter: Erwin Roth (Mondfeld).

Nach dem hart erkämpften Auswärtsdreier in der Vorwoche, hatten die Gastgeber einen Start nach Maß. Becker und Amend brachten den SV bereits nach fünf Spielminuten auf die Siegerstraße. Zuvor hatten jedoch die Gäste die erste Torannäherung zu verzeichnen. Häffners Abschluss parierte Seckachs Volk ohne Probleme ehe die Gastgeber auf 3:0 stellten. Als Torschütze zeichnete sich sich Julian Amend verantwortlich, der per Direktabnahme einnetzen konnte. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start. Jedoch befreiten sich die Gastgeber und starteten ihrerseits wieder Offensivaktionen. Es dauerte bis zur 65. Minute als Mayer schlitzohrig auf 4:0 stellte. Nach einem Fauxpas der Gäste durfte sich Dominik Ganske in die Torschützenliste eintragen. So schraubte er das Ergebnis auf 5:0 hoch. In der 84. Minute gelang der SpG durch Kappler der Ehrentreffer zum 5:1. Auf beiden Seiten gab es noch die ein oder andere Möglichkeit, doch am verdienten Heimdreier gegen nie aufsteckende Gäste, änderte sich nichts mehr.