Fußball

Kreisklasse A Buchen Sennfeld/Roigheim II will die Tabellenführung verteidigen / Sindolsheim/R. II hofft auf weiteren Punkterfolg

SV Seckach ist im Topspiel gefordert

Archivartikel

TSV Höpfingen II – SV Hettigenbeuern: Zuletzt war der Gastgeber spielfrei, und davor gab es in fünf Spielen zwei Siege. Nach einem etwas verkorksten Saisonstart drehte der TSV II den Spieß um und holte einige Zähler, so dass Höpfingen II nun in der oberen Tabellenhälfte steht. Anders dagegen die Gäste: Sechs Spiele in Folge holte der HSV nun keinen Zähler. Kann Hettigenbeuern ausgerechnet im Lochbachstadion des TSV Höpfingen II punkten?

VfB Sennfeld/Roigheim II – SpG Adelsheim/Oberkessach: Der VfB ist wieder neuer Tabellenführer, aber auch nur weil das Altheimer Spiel verschoben wurde. Besonders auffällig beim Heimsieg zuletzt war Robin Fahrbach. Er steuerte für die „Rot-Weißen“ drei Treffer bei. Trifft der Stürmer auch im zweiten Heimspiel in Folge? Die Gäste waren zuletzt der Gegner von Altheim, deren Spiel ausfiel. Damit haben sie eine Partie weniger auf dem Konto.

SpG Rippberg-Wettersdorf/Glashofen – FC Bödigheim: Bereits am Samstag gewann die SpG klar gegen Hettigenbeuern. Den Gegner legte die SpG sich lange Zeit zurecht, ehe sie in der Schlussviertelstunde drei Mal ins Schwarze traf. Besser als es sich die Gastgeber vielleicht gewünscht hätten, stehen sie nun in der Tabelle da, dies liegt auch an der Serie von drei Siegen in Folge zuletzt. Auch Bödigheim gewann das letzte Spiel. Besonders auffällig war Neuzugang Kenan Horsch, er glänzte mit einem Dreierpack.

SV Großeicholzheim – SpG Sindolsheim/Rosenberg II: Bereits nach wenigen Sekunden kam Großeicholzheim zuletzt auf die Verliererstraße. Auch wenn der SV dann stark zurück kam und zur Pause sogar führte, schlug Bödigheim zurück, und der SVG verlor die Partie noch. Einen Zwischenerfolg gab es für die SpG: Gegen Seckach holte das Tabellenschlusslicht einen Zähler. Gegen den schwächelnden SV könnten weitere Punkte drin sein.

SV Seckach – SpG Krautheim/Westernhausen: Topspiel in Seckach: Zu wenig war das Ergebnis am vergangenen Spieltag für Seckach. Beim Tabellenletzten kam der SV nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und musste sich so mit nur einem Zähler begnügen. Doch nun wartet eine neue Chance auf den SVS, um drei Punkte zu holen. Jedoch wird dies ein äußerst schweres Unterfangen, denn die Gäste aus dem Jagsttal spielen wie schon in den vergangenen Runden eine prägende Rolle in der A-Klasse. Der Sieger kann sich „oben“ festsetzen.

FC Zimmern – SpG Bofsheim/Osterburken II: In den vergangenen vier Partien gab es abwechselnd für Zimmern je zwei Niederlagen und zwei Siege. Geht man nach dieser Reihenfolge, müsste nun gegen die SpG wieder ein Sieg für die Kipphan-Mannen folgen. Der Aufsteiger präsentiert sich bislang stark und möchte den positiven Lauf bis zur Winterpause fortsetzen. Nach vier Niederlagen aus den jüngsten fünf Partien folgten die ersten drei Punkte nach langer Zeit für die Gäste. Folgt nun der zweite Sieg in Serie?

Hardheim/Bretzingen – VfB Altheim: Für beide Teams gab es zuletzt nichts zu feiern. Der Gastgeber verlor gegen Bofsheim/Osterburken II und das Spiel von Altheim wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes verschoben. Der VfB wurde so in der Tabelle von Sennfeld/Roigheim II überholt. Acht Punkte mehr auf dem Konto hat Altheim als die heimische Mannschaft. Im besten Fall sollen für den VfB drei weitere Zähler dazu kommen.