Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Der Spitzenreiter setzt sich auch bei der SpG Tauberbischofsheim II/Hochhausen durch

SV Pülfringen hält sich den nächsten Verfolger vom Leib

Archivartikel

Assamstadt II - Rauenb./Boxtal 1:1

Tore: 1:0 (27.) Marco Hartmann, 1:1 (53.) Felix Böxler.

Die Heimelf war zunächst die spielbestimmende Mannschaft und hatte in der Anfangsphase auch zwei gute Möglichkeiten. Danach gestalteten die Gäste die Partie ausgeglichen. Mit einem schönen Distanzschuss gelang Marco Hartmann die bis dahin verdiente 1:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig, ehe Felix Böxler nach einem Fehler in der Abwehr der Platzherren, der verdiente Ausgleich gelang. Nun bestimmten die Gastgeber wieder das Geschehen, jedoch ohne zählbaren Erfolg. In der Schlussphase hatten die Gäste Pech, als sie es nicht schafften eine Großchance zu verwerten. So blieb es bis zum Spielende beim letztendlich gerechten Remis.

Windischb./S. II – Grünsfeld II 3:2

Tore: 1:0 (33.) Jonas Rumm, 2:0 (53.) Philipp Hirt, 2:1 (62.) Yannick Konrad, 2:2 (64.) Pascal Baunach, 3:2 (80.) Marcel Weiland.

Dass der Heimelf die Bedeutung dieses richtungsweisenden Spieles bewusst war, spürten die Zuschauer von Beginn an. So agierten die Platzherren konzentriert und zielstrebig nach vorne. Lohn hierfür war nach einer halben Stunde das 1:0 durch Jonas Rumm. Danach kamen die Gäste besser in die Partie und erspielten sich einige hochkarätige Möglichkeiten, ohne jedoch zum Ausgleich zu gelangen. Als kurz nach dem Seitenwechsel der starke 18-jährige Debütant Philipp Hirt mit einem schönen Lupfer das 2:0 erzielte, schien dies eine Vorentscheidung zu sein. Die Gäste hielten jedoch unverdrossen dagegen und markierten mit einem Doppelschlag durch Yannick Konrad und Pascal Baunach den etwas überraschenden Ausgleich. Nun wogte die Partie hin und her, ehe sich in der Schlussphase Marcel Weiland gekonnt gegen zwei Spieler durchsetzte und mit einem sehenswerten Chip über den Torhüter den vielumjubelten und immens wichtigen Heimsieg sicherstellte. Trotz einer Schlussoffensive erreichten die Gäste, auch dank des glänzend aufgelegten Heimkeepers Torsten Tremmel, nichts Zählbares mehr.

TBB II/Hochh. – SV Pülfringen 1:2

Trotz mehrmaliger Anrufe und der Bitte um Rückruf haben wir am gestrigen Sonntag seitens der Gastgeber leider keinen Berichterstatter erreichen können.

Kickers DHK II – Umpfertal II 1:3

Tore: 0:1 (37.), 0:2 (49.), 0:3 (50.) jeweils Daniel Wüst, 1:3 (90.+2) Leon Ries.

Die Heimelf fand über die gesamte Partie nicht zu ihrem Spiel. Mit ein Grund dafür dürften zwei verletzungsbedingte Auswechslungen gewesen sein, die die ohnehin schon prekäre Personalsituation weiter verschärften. Die Gäste nutzten die sich hieraus ergebenden Unsicherheiten gnadenlos aus und erzielten nach einem schönen Spielzug durch Daniel Wüst die 1:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Platzherren etwas stärker, bekamen jedoch von den cleveren Gästen durch einen Doppelschlag, wiederum von Daniel Wüst, den endgültigen Knockout verpasst. Der Ehrentreffer durch Leon Ries in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskorrektur.

SpG Wittigh./Z. – Distelhausen 2:0

Tore: 1:0 (80.) Benedikt Molitor, 2:0 (85.) Nico Spitznagel.

Trotz optischer Überlegenheit erarbeiteten sich die Platzherren über einen langen Zeitraum hinweg keine nennenswerten Chancen. Die Gäste verteidigten äußerst geschickt und ließen der Heimelf nur wenig Raum sich zu entfalten. Mit ihren vereinzelt vorgetragenen Kontern blieben sie aber stets gefährlich. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Spielbestimmende Gastgeber und in der Abwehr eine gut gestaffelte Gäste-Elf. Es dauerte bis zehn Minuten vor Schluss, ehe den Hausherren nach einem schönen Spielzug durch Benedikt Molitor die hochverdiente 1:0-Führung gelang. Als nur wenige Minuten später Nico Spitznagel, aus einem Gewühl heraus das 2:0 erzielte, war die Partie zugunsten der Platzherren entschieden.

SpG Welzbachtal – FC Eichel 0:5

Tore: 0:1 (15.), 0:2 (25.), 0:3 (44.), 0:4 (70.) und 0:5 (86.) jeweils Andre Marques Gomes.

Ein Torspektakel der eher seltenen Art bekamen die Zuschauer in Wenkheim zu sehen. Die Heimelf offenbarte an diesem denkwürdigen Tag sowohl in der Abwehr als auch im Spielaufbau nach vorne große Defizite. Die cleveren Gäste nutzten die vielen Ballverluste der Platzherren gnadenlos aus und erzielten durch ihren Torjäger Gomes bereits bis zur Pause eine 3:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber nochmals alles, um irgendwie im Spiel zu bleiben. Mit seinen Treffern vier und fünf besiegelte der an diesem Spieltag super aufgelegten Andre Marques Gomes die bittere Heimniederlage. Der Erfolg der Gäste war zweifelsohne verdient, er fiel jedoch um das ein oder andere Tore zu hoch aus.

Dittwar/Heckfeld – Türkgücü 2:2

Tore: 0:1 (59.) und 0:2 (67.) jeweils Semet Karaveli, 1:2 (Foulelfmeter 77.) Christian Simon, 2:2 (90.) Markus Kröner.

In einem sehr fairen A-Klassen-Spiel sahen die zahlreichen Zuschauer ein gerechtes Unentschieden. Die spielstarken Gäste entwickelten von Beginn an viel Druck nach vorne. Die Abwehr der Hausherren stand sehr konzentriert und ließ keine Treffer zu. Ergänzend hierzu erarbeiteten sich die Gastgeber mit schnellen Kontern einige klare Möglichkeiten, ohne jedoch zu etwas Zählbarem zu gelangen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste hellwach aus der Kabine und erzielten durch Semet Karaveli mit zwei schön herausgespielten Toren eine scheinbar beruhigende 2:0-Führung. Die Heimelf ließ trotz dieses Rückschlages nicht locker und verkürzte nach einem Foulelfmeter durch Christian Simon auf 1:2. Nochmals belohnt wurden die nie aufsteckenden Platzherren, als ihnen in der Schlussminute durch Markus Kröner der alles in allem verdiente Treffer zum 2:2-Ausgleich gelang.