Fußball

Verbandsliga Nordbaden Strerath-Mannen besiegen den bisherigen Tabellenführer Eppingen

Spvgg. Neckarelz setzt ein dickes Ausrufezeichen

Spvgg. Neckarelz – Eppingen 3:1

Neckarelz: Penz, Horning, N. Böhm, Rau, Schwind, Traub, L. Böhm, Fertig, Satilmis (82. Bitz), Baumbusch, Luck (77. H. Hogen).

Eppingen: Zeyrek, Balikic, Palinkasch (56. Wiczynski), Zakel, Rudenko, Kradija, Reinbold (73. Hoyer), Marmein (70. Kilic), Rauh, Durmus (80. Zigmantavicius), Felk.

Tore: 0:1 (3., Foulelfmeter) Rudenko, 1:1 (27.) Traub, 2:1 (33.) Satilmis, 3:1 (85.) L. Böhm. – Schiedsrichter: Lukas Heim (Wiesental). – Zuschauer: 250.

Ein dickes Ausrufezeichen setzte die Spvgg. Neckarelz am zehnten Spieltag der Fußball-Verbandsliga Baden: Gegen den bisherigen Tabellenführer VfB Eppingen gewann die Spielvereinigung vor heimischer Kulisse überraschend mit 3:1 (2:1).

Die Gäste erwischten den besseren Start: Bereits in der dritten Minute sorgte Alexander Rudenko mit einem verwandelten Foulelfmeter für die frühe VfB Führung. Danach jedoch kämpften sich die Hausherren in die Partie zurück und erzielten in der 27. Minute durch Christoph Traub den Ausgleich. Dieser Treffer sollte die Spvgg. Neckarelz weiter beflügeln. So sorgte ein weiteres Neckarelzer Tor durch Onur Satilmis für die verdiente 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel boten sich beide Teams eine offene Partie. Der VfB drängte mit Macht auf den Ausgleich. Dieser sollte allerdings nicht mehr fallen. Stattdessen sorgte Lukas Böhm in der 85. Minute für den Endstand. pati