Fußball

Verbandsliga Nordbaden Neckarelz gegen Wieblingen

Spvgg. ist klarer Favorit

„Unser klares Ziel bleibt weiter der Klassenerhalt“, betont Spvgg.-Trainer Stefan Strerath vor dem morgigen Heimspiel um 15.30 Uhr gegen den TSV Wieblingen. Dabei geht Neckarelz diesmal als klarer Favorit in die Partie, denn die Gäste rangieren mit einem Zähler weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Sie kassierten bereits zehn Niederlagen. Zudem stellt die Mannschaft von Trainer Frank Schwab neben der schlechtesten Offensive auch die schwächste Defensive der Verbandsliga Nordbaden.

Wieblingens Sportlicher Leiter Achim Kees sagt: „Die Lage ist ernst, aber wir sehen es relativ entspannt. Mehr gibt unser Budget einfach nicht her. Wir hatten es ja schon letztes Jahr schwer, obwohl wir eine ausgebuffte Truppe stellten.“ Vergangene Saison mussten der TSV trotz 46 Punkten bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen.

Auf der anderen Seite feierte die Spvgg. Neckarelz zuletzt gegen den VfB Eppingen (3:1) und den VfR Gommersdorf (6:0) zwei wichtige Siege. Damit beendete die Strerath-Elf auch ihr kurzes Zwischentief von drei Niederlagen in Folge. Gut möglich, dass nach der Heimpartie gegen Wieblingen weitere drei Punkte für den Klassenerhalt auf das Neckarelzer Konto wandern. pati