Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Neuling Dittwar/Heckf. holt Auswärtspunkt, während Mitaufsteiger Beckstein/K. II zu Hause unterlag

SpG Welzbachtal wird ihrer Favoritenrolle gerecht

Archivartikel

FC Grünsfeld II – FC Eichel 0:0

Schiedsrichter: Manfred Semmler (Schweigern).

Beide Teams wirkten nach der langen Pause nervös und hektisch. Entsprechend zerfahren und mit wenigen Chancen zeigte sich der erste Spielabschnitt. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die Heimelf und kam zu mehreren guten Möglichkeiten, die aber allesamt nicht verwertet werden konnten. Auch die spannende Endphase mit Chancen auf beiden Seiten führte zu keinem Treffer. Somit trennten sich beide Mannschaften zum Saisonauftakt mit einem gerechten, torlosen Unentschieden.

SpG Windischbuch /Schwabhausen II – SpG Dittwar/Heckfeld 2:2

Tore: 0:1 (23.) Patrick Gausrab, 1:1 (40.) Dominik Ritter, 1:2 (60.) David Grise, 2:2 (85.) Christian Ilzhöfer. – Schiedsricher: Philipp Mühleck (Impfingen).

Von dieser Partie ging uns von Seiten der Gastgeber leider kein Spielbericht zu.

SpG Uissigheim II/Gamburg – SpG Impfingen/TBB II 0:0

Schiedsrichter: Tobias Geiger (Buchen). – Besonderes Vorkommnis: Heimelf vergibt Foulelfmeter (30.)

Im ersten Heimspiel der neuen Saison übernahmen die Hausherren sofort die Initiative und drängten den Gast in deren eigene Hälfte zurück. So ergaben sich im Minutentakt Chancen über Chancen. Die größte hiervon mündete in einen Foulelfmeter (30.), den die Platzherren jedoch nicht verwandeln konnten. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Überlegene Gastgeber und eine auf Torsicherung bedachte SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II. Dank ihres guten Torhüters und einer stabilen Abwehr konnten sich die Gäste über einen hart erkämpften Punkt freuen. Die Heimelf hingegen versäumte es trotz ihrer zahlreichen Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden.

SV Anadolu Lauda – SpG Rauenberg/Boxtal 1:2

Tore: 0:1 (3.) Björn Poschmann, 0:2 (28.) Jan Theis, 1:2 (88.) Can Karadag. – Schiedsrichter: Christian Wenzel (Bad Mergentheim). – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für ein Spieler der Heimelf (84.)

Einen äußerst unglücklichen Verlauf nahm das Spiel der Hausherren. So führte bereits nach wenigen Minuten ein Fehler in der Abwehr zur schnellen Führung für die Gäste. Die Platzherren versuchten dagegen zu halten, wurden aber mit ihrem zweiten Fehler und dem daraus resultierenden 0:2 wiederum kalt erwischt. Im zweiten Spielabschnitt setzten die Gastgeber alles auf eine Karte, wurden stärker und erzielten durch einen Foulelfmeter kurz vor Schluss den hochverdienten Anschlusstreffer. Trotz nochmaligem Aufbäumen gelang es den mittlerweile dezimierten Hausherren nicht, den ersehnten Ausgleich zu erzielen.

SpG Beckstein/Königshofen II – TSV Assamstadt II 1:2

Tore: 0:1 (10.) Sandro Sparaco, 1:1 (20. Foulelfmeteter) Lukas Sack, 1:2 Tobias Habel. – Schiedsrichter: Erich Hofmann (Großrinderfeld).

In einer hart umkämpften Partie hatten die Gäste das bessere, aber auch das glücklichere Ende für sich. Nach einem Abwehrfehler und der hierdurch früh entstandenen Gästeführung, drängten die Platzherren vehement auf den Ausgleich und konnten diesen mit einem Foulelfmeter von Lukas Sack auch schnell erzielen. Im zweiten Spielabschnitt erarbeiteten sich die Hausherren mehr Spielanteile, scheiterten aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der Gäste. So kam wie es kommen musste: Ein weiterer Abwehrpatzer nahm der TSV Assamstadt II dankbar an und erzielte kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer zum etwas schmeichelhaften 2:1 Auswärtssieg.

SpG Welzbachtal – SpG Nassig II/Sonderriet 3:0

Tore: 1:0 (20.) Daniel Kospach, 2:0 (55.) Patrick Kospach, 3:0 (90.) Robin Geiger. – Schiedsrichter: Arno Trautwein (Schwabhausen)

Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie gewillt waren, das Spiel für sich zu entscheiden. Die Hausherren erwischten den besseren Start und erzielten durch Daniel Kospach auch den wichtigen 1:0 Führungstreffer. So blieb es bis zum Seitenwechsel. Nach der Pause versuchten die Gäste mit aller Macht zum Ausgleich zu gelangen, der ihnen aber trotz eines Latten- und Pfostenschusses verwehrt blieb. Weit erfolgreicher agierte dagegen die Heimelf, der durch Patrick Kospach und in der Schlussminute durch Robin Geiger ein um ein Tor zu hoch ausgefallener Saisonauftaktsieg gelang.