Fußball

Fußball Erster Spieltag in der Kreisliga Buchen / Zwei der eigentlich acht angesetzten Partien wurden nach „hinten“ verlegt / Der VfB Sennfeld/Roigheim fühlt dem FC Schloßau auf den Zahn

Spannung vor Saisonbeginn in der „Derbyliga“

Es ist wieder soweit: Die Kreisliga im Fußballkreis Buchen startet am Sonntag, 11. August, in eine neue Spielzeit. Alle Informationen, was sich bei den Vereinen in der Sommerpause getan hat, finden Sie in unserer Fußballbeilage „Volltreffer“, die am vergangenen Mittwoch erschienen ist.

Die Kreisligarunde verspricht insgesamt Spannung pur und die Fußballfans dürfen sich fast an jedem Spieltag auf mindestens ein brisantes Derby freuen.

Der FC Schloßau kristallisierte sich als deutlicher Favorit auf den Meistertitel heraus. Genannt wurde bei dieser FN-Umfrage aber auch der VfB Sennfeld/Roigheim. Und diese beiden Mannschaften treffen gleich zum Rundenauftakt aufeinandertreffen, und zwar in Sennfeld. Es kommt so gleich zum ersten richtigen Kräftemessen. Da stellt sich natürlich die Frage: Wird der FC Schloßau hier sofort seiner Favoritenrolle gerecht?

Zwei Partien dieses Spieltags wurden bereits im Vorfeld verschoben und finden erst im Laufe der ersten Wochen statt. Diese beiden Spiele sind auch noch zwei Derbys: Schlierstadt gegen Osterburken und Hettingen gegen Götzingen/Eberstadt.

Apropos Derbys: So viele Lokalduelle wie in dieser Spielzeit hat es in der Kreisliga bisher selten gegeben – - eine „Derbyliga“ sozusagen.

Für die neue „Spielgemeinschaft“ Waldhausen/Laudenberg kommt es gleich zu einem „doppelten Derby“: Für Waldhausen, als Stadtteil von Buchen, sind die Partien gegen Hettingen, Götzingen/Eberstadt, TSV Buchen, TTSC Buchen und Hainstadt allesamt Derbys, für Laudenberg als Teil der Gemeinde Limbach ist auch das Duell gegen den VfB Heidersbach ein Derby. Die Duelle der Rivalen Mudau, Donebach und Schloßau versprechen wie in jedem Jahr eine brisante Partie. Der FC Schweinberg tritt in dieser Saison nur zum Derby gegen die SG Erfeld/Gerichtstetten an. Auch die Partie am ersten Spieltag, SV Schlierstadt gegen den SV Osterburken wird spannend, da es sie in dieser Konstellation schon Jahre nicht mehr gab. Schlierstadt kickte lange Zeit in der Kreisklassse A und stieg nun über die Relegation auf. Der SV Osterburken stieg aus der Landesliga ab. Die beiden treffen sich in der Mitte, der Kreisliga, jetzt wieder. Diese Partie wurde allerdings verlegt und findet allerdings erst am Donnerstag, 22. August, um 18.15 Uhr statt.