Fußball

Kreisliga B 4 Hohenlohe Dörzbach/Klepsau verliert Spitzenspiel / Laudenbach und Edelfingen II trennen sich unentschieden / Remis auch in Neunkirchen

Sindelbachtal und Billingsbach im Gleichschritt

Archivartikel

Schrozberg – Wachbach II 4:0

Tore: 1:0 (12.) Omar Jallow, 2:0 (16., Foulelfmeter) Marco Flaig, 3:0 (34.) Robert Meier, 4:0 (70.) Jonas Meuder.

Die Schrozberger starteten engagierter und mit viel Offensivdrang. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte vollendete Omar Jallow eine schöne Kombination zu Führung. Im Anschluss zeigte der Referee nach einem Kontakt im Wachbacher Strafraum auf den Punkt, Marco Flaig netzte sicher zum 2:0 ein. Die Gäste kamen nur wenige Male vor das Schrozberger Tor, fanden ihren Meister im präsenten Schrozberger Schlussmanm David Anudu. Den Halbzeitstand besorgte Robert Meier nach einem Eckball. Im zweiten Abschnitt hatten die Wachbacher zwar mehr Ballbesitz, wurden jedoch nicht gefährlich. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte konterte die Heimmanschaft ,und Jonas Meuder sorgte für den Endstand. Am Ende steht ein verdienter Heimerfolg.

Weik./Schäft. II – Mulf./Holl. II 0:3

Tore: 0:1 (32.) F. Käpplinger, 0:2 (44.) T. Zenkert, 0:3 (70.) K. Sprügel . – Zuschauer: 50.

Nach verteiltem Beginn hatte D. Kloos die erste Chance für die Einheimischen, doch der Gästekeeper parierte glänzend. Kurz darauf verfehlte ein Weitschuss von F. Ulsamer knapp das Gästetor. In der 32. Minute erzielte F. Käpplinger per Kopfball die Gästeführung, welche T. Zenkert kurz vor dem Halbzeitpfiff wiederum per Kopfball auf 2:0 ausbaute. Nach dem Wechsel versuchte die SGM Weikersheim/Schäftersheim, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch es blieb beim Versuch. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann K. Sprügel mit einem plazierten Schuss zum 3:0.

Berlichingen/J. – Hohebach 0:3

Tore: 0:1 (17.) Tobias Schmieg, 0:2 (22.) Holger Ehrmann, 0:3 (60.) Tobias Schmieg.

Nach der Niederlage in Creglingen begannen die Gastgeber mit Power in der Offensive. Außer einem Abseitstor gab es aber keine Chancen. Anders die Gäste. Durch einen Doppelschlag gingen diese mit 0:2 in Führung, womit die Begegnung praktisch entschieden war. Die Einheimischen waren im Spiel nach vorne viel zu mutlos und mussten nach einer Stunde noch das verdiente 0:3 hinnehmen.

Laudenbach – Edelfingen II 2:2

Tore: 1:0 (9.) Leon Vorholzer, 1:1 (55.) Hokatiu Popescu, 2:1 (90.) Leon Vorholzer, 2:2 (90.+3) Christoph Auer. – Zuschauer: 58.

Die Partie begann rasant. Nach fünf Minuten gab es schon je drei Strafraumszenen auf beiden Seiten. Verwandeln konnte den ersten Treffer dann Leon Vorholzer nach Hereingabe von Tim Silberzahn in den 5er. Nach gut 20 Minuten wurde zwar etwas Tempo von beiden Mannschaften rausgenommen, aber Laudenbach blieb am Drücker und traf unter anderem viermal das Aluminium. Zur zweiten Hälfte ein anderes Bild, nun drängte Edelfingen vehement auf den Ausgleich, Laudenbach blieb nur das Kontern. In Minute 55 belohnte Hokatiu Popescu die Gäste mit seinem siebten Saisontreffer. Edelfingen blieb am Drücker, weiterhin kam von Laudenbach höchstens ein langer Ball in die Spitze. In Minute 84 gab es eine starke Dreifachchance für die Gäste, woraufhin vieles daraufhin deutete, dass eher die Gäste noch die Führung schießen würden, doch Vorholzer (90.) sah dies nicht so und schob den Ball aus kurzer Distanz zum 2:1 ein. Trotz sofortiger Warnung an die Laudenbacher Hintermannschaft, sich den Sieg nicht mehr nehmen zu lassen, schoss Christoph Auer nur eine Minute später den erneuten Ausgleich und den Endstand. Fast unbedrängt im Strafraum zimmerte er den Ball unter die Latte.

Rengershausen – Billingsbach 1:4

Tore: 1:0 (50.) Tobias Teichmann, 1:1 (64.) Tobias Schneider, 1:2 (70.) Tobias Schneider, 1:3 (90., Foulelfmeter) Daniel Ley, 1:4 (90.+3) Nico Brümmer. – Zuschauer: ca. 100. – Schiedsrichter: Kim Selzer (SHA).

In der torlosen ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die Heimelf stand gut organisiert und ließ die Gäste nicht entscheidend zur Entfaltung kommen. Kurz vor dem Pausenpfiff vereitelte SV-Torhüter Max Walther zweimal die Gästeführung durch starke Reflexe. Nach Wiederanpfiff nutzte die Heimelf die erste Torchance zum 1:0 und verpasste es kurz darauf, auf 2:0 zu erhöhen. In der Folgezeit drängten die spielstarken Billingsbacher auf den Ausgleich, den sie in der 64. Minute erzielten. Wenige Minuten später gingen sie sogar mit 2:1 in Führung. Rengershausen versuchte, auszugleichen, dies blieb ihnen jedoch verwehrt. Die Gäste konnten in der Endphase das Ergebnis durch einen Foulelfmeter und einen weiteren Treffer auf 1:4 ausbauen und verließen somit als verdienter Sieger den Rasen. Reserven: ausgefallen.

Sindelbacht. – Dörzb./Klepsau 2:1

Tore: 1:0 (10.) Philipp Reuther, 2:0 (47.) Jorgo Barbas, 2:1 (81.) Thomas Köder. – Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte: SV Sindelbachtal (86.). – Zuschauer: ca. 160.

Im Rote-Weide-Stadion zu Marlach sahen die erfreulicherweise vielen Zuschauer die ersten 15 Minuten ein wirkliches Spitzenspiel. Schöner Fußball, Chancen auf beiden Seiten, mit leichtem „Plus“ für den SVS. Entsprechend auch das 1:0, wenngleich glücklich infolge eines abgefälschten Passes erzielt. Bis zum „Pausensprudel“ sah man dann den Respekt der Teams voreinander; und das Spiel war zerfahren – ohne wirkliche Highlights, mit Ausnahme eines Hochkaräters für den TSV kurz vor Halbzeit. Direkt zu Beginn von Hälfte zwei ließ SVS-Knipser Barbas im Anschluss eine Ecke seine Klasse aufblitzen und haute das Ding trotz vieler „Gelb-Schwarzer“ vor dem Tor mit dem schwachen Linken in den Knick. Ansonsten war Hälfte zwei geprägt von viel Kampf, mehr Ballbesitz beim TSV – welcher auch spielerisch Vorteile hatte, und kaum Torchancen. Der 1:2-Anschluss war ein sauberer und präziser Schuss von T. Köder, jedoch setzte der Ball auch glücklich vor dem erneut starken SVS-Keeper auf. Der SVS kämpfte den Sieg dann trotz einer eigenartigen) gelb-roten Karte über die Zeit.

Alth./Neunk. – Cregl. II/Bieb. 1:1

Tore: 0:1 (8.) Hannes Gackstatter, 1:1 (28.) Sebastian Hess.

Zu dieser Partie ging uns kein Bericht zu.