Fußball

Fußball FSV Hollenbach gewinnt beim Tabellenletzten

Sieg war nicht in Gefahr

Archivartikel

TSG Hofherrnweiler-Unterr. – FSV Hollenbach 0:4

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach: Röhrle, Fichtner, Borst, Rembold, Rieger (77. Remmbold), Weisensee (77. Blum), Rief, Zahner, Milojkovic (80. Reichelt), Faber (46. Schwarzer) , Horlacher.

FSV Hollennbach: Hörner, Schülke, Hutter (77. Utz), Minder (61. Dörner), Kleinschrodt (70. Scherer), Schmitt, Jurjevic (77. Scheppach), Hofmann, J. Limbach, Uhl, F. Limbach.

Tore: 0:1 (12.) Kleinschrodt, 0:2 (17.) Schülke, 0:3 (68.) Schmitt, 0:4 (71.) Dörner. – Schiedsrichter: Karoline Wacker (Großerlach). – Zuschauer: 120.

Der Verbandsligist FSV Hollenbach gab sich beim Schlusslicht TSG Hofherrnweiler-Unterrombach keine Blöße und holte sich einen ungefährdeten 4:0-Sieg. Trainer Martin Kleinschrodt hatte etwas umgestellt. So durften Samuel Schmitt, Goran Jurjevic und Felix Limbach von Beginn an aufs Feld.

Trotz der Umstellungen wurden die Hollenbacher von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits in der 5. Minute vergab Jurjevic die erste Möglichkeit. In der 13. Minute verwertete Kleinschrodt eine Hereingabe von Schmitt zur Führung. Nach einer Ecke erhöhte Schülke auf 2:0. Auch danach ließ der FSV noch einige Möglichkeiten liegen. „Zur Halbzeit hätten wir auch höher führen können“, sagte Manager Karl-Heinz Sprügel. So legte sein Team eben in Halbzeit zwei nach. Schmitt und Dörner stellten auf 4:0.

Am Samstag geht es für die Hollenbacher zu Hause gegen den Aufsteiger FC Holzhausen. hesch