Fußball

Frauenfußball Judith Steinert hat einen Kreuzbandriss

Sie wird für längere Zeit ausfallen

Archivartikel

Für Judith Steinert ist die Saison in der Allianz Frauen-Bundesliga vorzeitig beendet. Die 23-Jährige zog sich im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes zu und wird der TSG Hoffenheim demnach lange fehlen.

In den vergangenen Monaten blieb das Frauen-Bundesligateam der TSG Hoffenheim von schweren Verletzungen verschont, nun muss Chef-Trainer Jürgen Ehrmann lange auf Defensivspielerin Judith Steinert verzichten. Die 23-Jährige verletzte sich in der Ende Januar im Training bei einem Zweikampf am Knie, eingehende Untersuchungen brachten die bittere Diagnose: Mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes wird Steinert mehrere Monate ausfallen.

„Diese schlechte Nachricht ist für uns ein herber Schlag, denn Judith hat sich in der Allianz Frauen-Bundesliga längst etabliert und gehört bei uns schon seit mehreren Jahren zu den Leistungsträgerinnen“, so Ralf Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenfußballförderzentrums. „Wir werden sie auf ihrem Genesungsweg begleiten und sie bestmöglich unterstützen, damit wir sie in naher Zukunft wieder auf dem Platz sehen.“ Judith Steinert spielt seit 2011 für die TSG Hoffenheim und bestritt bisher 73 Bundesliga-Partien. tsg