Fußball

Kreisklasse A Buchen Schlierstadt zeigt sich erholt und behauptet mit dem 4:1 in Berolzheim die Spitze / TTSC Buchen siegt 3:1 in Hettigenbeuern / Ein Spiel abgesagt

Sidolsheim/R. II setzt sich im oberen Mittelfeld fest

Altheim – Oberwittstadt II/ B. 3:2

Die Heimmannschaft begann konzentriert. Der erste Konter in der siebten Minute führte zum 1:0 für Altheim durch Berlinger. Das 2:0 folgte auf dem Fuße. Ein Diagonalball legte Rogge sauber auf Fitterling ab. Dessen Flanke netzte wiederum Berlinger in den Torwinkel ein. Altheim bliebt dran und erspielte sich weitere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhten beide Teams das Tempo. Altheim nutzte hierbei die Überlegenheit nicht aus. Ein schnörkelloser Konter brachte in der 65. den Anschlusstreffer. Nachdem der sehr gut leitende Schiedsrichter die Vorteilsregel anwendete, überlief Berlinger den Torwart und schob zum 3:1 ein. In der 75. Minute erzielten die Gäste das 2:3.

Laudenberg – Großeicholzh. 2:2

In der 14. und 19. Minute ging Laudenberg mit einem Doppelschlag durch Pföhler mit 2:0 in Führung. Der Druck auf das Gästegehäuse blieb bestehen, wobei der FVL vor allem bei Standards gefährlich wurde. Erst in der 32. Minute brannte es im Strafraum der Platzherren, als F. Hüsken einen scharf getretenen 22-Meter-Freistoß artistisch noch vor Torwart Schmitt über die Latte lenkte. Die Gäste begannen die zweite Hälfte stärker und ließen die Heimelf laufen, bis sich die Schnittstellen öffneten. In der 51. Minute, nach Querpass aus kurzer Distanz, und in der 65. Minute, nach einem Eckball per Kopf am langen Pfosten, gelang es dem SV, durch P. Galm und S. Pfaff die Führung des FVL zunichte zu machen. In der Folge blieben die Gäste am Drücker, schafften es jedoch nicht mehr, die Angriffe ins Ziel zu bringen. Der FVL hielt wacker dagegen und kam zu vereinzelten Kontermöglichkeiten. Dabei erkämpften sich die Platzherren in der 85. Minute noch einen Strafstoß, den SV-Torwart Kist jedoch hielt.

Berolzheim/H. – Schlierstadt 1:4

Beim Heimspiel gegen den Tabellenführer musste die Heimelf wieder mal ersatzgeschwächt antreten. Den Gästen war in den Anfangsminuten anzumerken, dass sie ihrer Heimpleite vom vergangenen Wochenende wettmachen wollten. Engagiert legten sie zumindest in den ersten 20 Minuten los und gingen durch zwei Treffer mit 2:0 in Führung. Doch die Gastgeber ließen sich nicht entmutigen und verkürzten auf 1:2. Doch quasi im Gegenzug wurde durch einen weiteren Treffer zum 3:1 der alte Abstand wieder hergestellt. War Gästetrainer J. Göbes mit der Präsentation seiner Mannschaft in der ersten Spielhälfte überhaupt nicht einverstanden und machte dies auch mehr als einmal sehr lautstark kund, so verflachte die Begegnung nach dem Wechsel spürbar. Die Heimelf gestaltete die Partie nun deutlich offener. Kurz vor Spielende gelang den Gästen mit einer der wenigen zwingenden Chancen in der zweiten Hälfte der Treffer zum zwar verdienten, aber wenig überzeugenden 4:1-Auswärtssieg.

Hettigenbeuern – TTSC Buchen 1:3

Bei mehreren Chancen der Gäste zeigte sich Debatin im HSV-Tor von seiner besten Seite. Überraschend gingen die Gastgeber in der 29. Minute durch einen klasse getretenen Freistoß von Spielertrainer Udo Hemberger mit 1:0 in Führung. Die Gäste erzielten in der 38. Minute das 1:1. Auch nach dem Wechsel ging das Spiel nur in eine Richtung. Die Gäste hatten Torchance um Torchance, doch die Gastgeber glänzten mit ihrer Abwehrleistung. In der 80. Minute war der Bann gebrochen und der TTSC ging mit 2:1 in Führung. In der hektischen Schlussphase gelang dem TTSC in der 86. Minute noch der 3:1-Endstand. Der Sieg der Gäste war hochverdient. Der einheimischen Mannschaft gehört ein Lob für die geschlossene Mannschaftsleistung.

Sindolsh./R.II – Rippb./W./Gl. 2:0

Die Gastgeber begannen überlegen vergaben jedoch einige hochkarätigen Chancen. Nach 15 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel. Nun zeichnete sich der Heimtorhüter M. Fechner mit einigen Paraden aus. Nach der Pause übernahm Sindolsh./R. II wieder die Initiative und ging folgerichtig in der 53. Minute durch einen wuchtigen 20-Meter-Schuss von M. Grasser mit 1:0 in Führung. In der 89. Minute stellte J. Frank mit einem schönen Kopfballtreffer den 2:0-Endstand her.