Fußball

Futsal Teilnehmerfeld der Endrunde steht nun fest

SG Dittwar qualifiziert

Als letztes Team hat sich die SG Dittwar/Tauberbischofsheim für die Endrunde der Badischen Futsalmeisterschaften qualifiziert. Acht Frauenmannschaften spielen am Samstag, 17. Februar, ab 15 Uhr in der Fritz-Erler-Halle Pforzheim um den Badischen Futsal-Titel

Drei Spiele, drei Siege, 16:0 Tore. Verdient sicherte sich die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim das letzte Ticket für die Badische Endrunde. Auf den weiteren Rängen landeten die SG Heidersbach/Seckach, der SV Frisch-Auf Dielbach und SG Rheinsheim/Rheinhausen.

28 Mannschaften – so viele wie noch nie – wollten sich über die vier Vorrunden-Turniere für die Badischen Futsalmeisterschaften qualifizieren. Nun steht das Teilnehmerfeld: Neben der SG Dittwar/Tauberbischofsheim spielen um den Titel: 1. FC Ispringen, ASV Grünwettersbach, VfB St. Leon, ASV Eppelheim, SSV Waghäusel, TSV Neckarau und TSV Amicitia Viernheim.

Los geht es am Samstag, 17. Februar, um 15 Uhr in der Fritz-Erler-Halle in Pforzheim in zwei Gruppen. Der Badische Meister darf sich auf eine besondere Siegerehrung freuen, denn der Badische Fußball-Verband vergibt erstmals eine neue, hochwertige Meisterschale. Gegen 18.30 Uhr wird außerdem das Achtelfinale im „Sport-Lines-Pokalwettbewerb“ der Frauen 2017/18 ausgelost.

Eingebettet sind die Badischen Futsalmeisterschaften der Frauen in das Turnierwochenende der A-Junioren, B-Juniorinnen und B-Junioren. Ein Wochenende später spielen die C-Juniorinnen und -Junioren sowie die D-Juniorinnen und -Junioren beim „VR-Talentiade-Cup“ in der Rheintalhalle Kirrlach um die Titel. aka