Fußball

Fußball Drei Partien in der Frauen-Kreisliga Mosbach/Buchen

Schlusslicht setzt sich gegen den Gast zur Wehr

Archivartikel

SG Aglasterhausen/Reichartshausen – SC Klinge Seckach II 1:0. Zu einem Treffen zweier ersatzgeschwächten Teams kam es im Nachholspiel zwischen der SG Aglasterhausen/Reichartshausen und der SC Klinge Seckach II. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und äußerst faires Spiel über 90 Minuten. Man merkte beiden Teams an, dass sie mit einigen Umstellungen zu kämpfen hatten, ein richtiger Spielfluss kam so gut wie nie zu Stande. Die leichte Feldüberlegenheit der Gastgeber verstärkte sich mit zunehmender Spieldauer, was sicherlich der Tatsache geschuldet war, dass die Gäste ohne Ersatzspielerinnen Anreisen mussten. Dennoch dauerte es bis zur 72. Minute, bis F. Isermann die Heimmannschaft in Führung brachte.

TV Reisenbach – FC Viktoria Hettingen 4:3. In einem guten Spiel gingen die Frauen des TV Reisenbach durch Tore von Julia Hoffmann und Cara Bianco früh in Führung. In der 20. Minute erzielte Hettingen den Treffer zum 2:1. Kurz vor der Pause erhöhte wiederum Julia Hoffmann auf 3:1. Mit dem ersten Angriff in der zweiten Halbzeit ging der TV Reisenbach mit Selina Mechler mit 4:1 in Führung. Die nicht aufgebende Hettinger Mannschaft erzielte in der 53. und 59. Minute den 4:3 End stand.

SV Zwingenberg – SpG Hirschlanden/Schwabhausen 0:2. Mehr Mühe als erwartet hatte der Gast aus Hirschlanden mit dem Schlusslicht SV Zwingenberg. Besonders die gut funktionierende Abseitsfalle des SVZ ließ die Hirschlander Mädels über die gesamte Spielzeit verzweifeln. Zu keinem Zeitpunkt kamen die Gäste richtig ins Spiel und scheiterten an der gut aufgestellten Abwehr oder an Torfrau Kirschenhofer. Michelle Wölfel erzielte in der 66. und 67. Spielminute das vermeintlich erlösende 0:1 und gleich darauf das 0:2 erzielte. Vermeintlich deshalb, weil die Zwingenbergerinnen ebenso gute Torchancen hatten.