Fußball

Frauenfußball Mit 0:2 schlechten Start in die neue Runde erwischt

Saison beginnt mit Niederlage

Dittwar/TBB – Wilhelmsfeld 0:2

SpG Dittwar/TBB: Schuchmann, Mutlu (53. Ramelt), L. Hartnagel (69. Müller), Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Höpfl, Schmitt (88. Adolf), Hellinger, Frank

Einen schlechten Saisonstart mit der 0:2-Heimniederlage erwischte die Frauenfußballmannschaft der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim gegen die TSG Wilhelmsfeld. In der Anfangsphase ergriff die Gästeelf die Initiative, erarbeitete sich mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Ab der 20. Spielminute konnte die SpG das Spiel offen gestalten und kam ihrerseits zu Torabschlüssen. Doch dem Angriffsspiel fehlte die nötige Durchsetzungskraft und gegen die starken Stürmerinnen der TSG hatte die Abwehr alle Hände voll zu tun um einen Rückstand zu vermeiden. Auszeichnen konnte sich Torspielerin Schuchmann in der 37. Spielminute, als sie einen Torschuss gerade noch über die Latte lenken konnte.

Im Gegenzug gewann Neuzugang Magdalena Frank das Laufduell und flankte von links gefährlich in den Strafraum, doch die scharfe Hereingabe konnte nicht verwertet werden. In der 39. Minute erzielte die Goalgetterin der TSG, Sabine Schönberger, mit einem Distanzschuss das Tor zum 0:1. Druckvoll begannen die Gastgeberinnen die zweite Spielhälfte, es sprang jedoch bei Abschlüssen von Sobotta, Scheuermann und Frank nichts zählbares heraus. Nach einem Fehler in der Abwehr trug sich in der 60. Minute eine weitere Stürmerin der TSG mit einem Flachschuss ins kurze Eck in die Torschützenliste ein.

Im Anschluss wehrte sich das neu formierte Team von Trainer Andre Dörr tapfer gegen die drohende Niederlage. Jasmin Sobotta fehlte jedoch in der 61. Minute das Glück, als ihr Distanzschuss an die Latte klatschte. Weder die Flankenläufe von Magdalena Frank, noch der Doppelsturm mit Sarah Kilian und Benita Höpfl erbrachten in der Schlussphase den erwünschten Erfolg, und so musste sich die SpG der Niederlage ergeben. Im nächsten Spiel, am Sonntag, 16. September, um 14 Uhr, tritt die SpG im Main-Tauber Derby beim FC Wertheim-Eichel an.