Fußball

Landesliga Odenwald TSV Rosenberg holt beim Favoriten in Oberwittstadt einen 0:2-Rückstand auf und feiert zum Saisonauftakt einen Punktgewinn im Derby

Rüttenauers Doppelpack genügt nicht

Archivartikel

Oberwittstadt – Rosenberg 2:2

Oberwittstadt: Deißler, Hornung, Zeller, N. Walz (74. Fackelmann), Zimmermann (79. M. Kern), Kolbeck, Rolfes, Essig, Günther (46. Hörner), Rüttenauer, S. Walz.

Rosenberg: Talic, Wild, Löw, Leis, Pasour (95. Grant), Weiß (60. Rechner), Haas, Bujak, Volk (79. Hofmann), Breitinger, Galm (90. Albrecht).

Tore: 1:0 (30.) Rüttenauer, 2:0 (59.) Rüttenauer, 2:1 (64.) Haas, 2:2 (79.) Leis. – Schiedsrichter: Markus Kohler (Windischbuch). – Zuschauer: 377.

Nach langer Fußballabstinenz war vor einer stattlichen und fußballhungrigen Zuschauerkulisse der Heim-TSV im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft in diesem Derby zum Landesliga-Auftakt. Rolfes in der neunten Minute und Rüttenauer in der 17. Minute setzten erste Nadelstiche in der Gästedefensive.

Nach einer Bilderbuchkombination über Essig und Rolfes vollstreckte TSV-Goalgetter Rüttenauer in der 30. Minute mit einem Flachschuss ins linke untere Eck zur 1:0-Führung. In der 41. Minute kamen die Gäste aus Rosenberg gefährlich vor das Heim-TSV-Gehäuse, jedoch Deißler parierte glänzend.

Im zweiten Spielabschnitt gestalteten die Gäste die Partie mehr und mehr ausgeglichen und erspielten auch einige gefährliche Abschlussmöglichkeiten. Der gut postierte einheimische Keeper Deißler musste in der 52. Minute eine Doppelchance der Gäste vereiteln. In der 59. Minute war dann wiederum TSV-Bomber Rüttenauer zur Stelle. Einen weiten Flankenball von Kolbeck vollstreckte er in Uwe-Seeler-Manier mit dem Rücken zum Tor per Kopf über Gästekeeper Talic zum vielumjubelten 2:0.

Unhaltbar in den Torwinkel

Keineswegs geschockt gelang den Gästen nur fünf Minuten später der Anschlusstreffer. Patrick Haas zimmerte aus halblinker Position den Ball unhaltbar in den linken Torwinkel. Nun nahm die Partie an Fahrt zu und hatte Derbycharakter. Nach einer Unachtsamkeit in der Gastgeber-Abwehr war es Simon Leis, der in der 79. Minute zum 2:2 ausglich. Beide Mannschaften hatten bis zum Spielende noch Möglichkeiten, die Begegnung zu ihren Gunsten zu entscheiden. Letztendlich blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden im Saisoneröffnungsspiel.