Fußball

Kreisligen B Hohenlohe Hohenbach/Rengershausen spielt gegen den Derbyrivalen aus Dörzbach / SV Wachbach II wohl auch gegen die Spfr. Leukershausen/M. vorne

Offener Schlagabtausch zwischen den Titelfavoriten erwartet

Archivartikel

Kreisliga B1

Ein Quartett führt nach dem zweiten Spieltag mit optimaler Punktzahl die Tabelle an. Am Sonntag stehen sich mit dem Tabellenvierten TSV Schrozberg und dem -dritten SGM Mulfingen II/Hollenbach II zwei dieser erfolgreich gestarteten Teams gegenüber und werden sich wohl einen offenen Schlagabtausch liefern.Zu ihrem Debüt blieb die neu gegründete SGM im Vorjahr mit 0:2 beim TSV auf der Strecke.

Im Blickpunkt des dritten Spieltages der B1 steht allerdings der Sportplatz in Dörzbach, wo die beiden Aufstiegsfavoriten TSV Dörzbach/Klepsau und SGM Hohebach/Rengershausen im direkten Vergleich Farbe bekennen und ihre Ambitionen unter Beweis stellen müssen. Beide Nachbarn haben erst ein Spiel absolviert – die SGM kam zum Rundenauftakt in Morsbach trotz 2:0- Führung nicht über ein 3:3 hinaus, der Vorjahresvizemeister hatte mit dem 2:1-Arbeitssieg im erwartet schweren Heimspiel in Klepsau gegen seinen alten Rivalen SV Berlichingen/Jagsthausen einen gelungenen Einstand.

Aktuell belegt der FC Billingsbach den Platz an der Sonne und will sich diesen auch im Gastspiel beim TSV Althausen/Neunkirchen nicht nehmen lassen. Die Gastgeber hielten am vergangenen Sonntag in Mulfingen gut mit, zogen aber jeweils mit 1:2 den Kürzeren.

Nach der misslungenen 1:4- Heimpremiere gegen den TSV Schrozberg ist der TSV Ohrnberg nun Gast bei der SGM Creglingen II/Bieberehren. Da in Bayern immer noch Spielverbot herrscht, wird die Partie in Creglingen ausgetragen. Nach dem eklatanten 0:5-Fehlstart gegen Markelsheim/Elpersheim II und der jüngsten Punkteteilung in Waldenburg will die SGM nun unbedingt den ersten Dreier.

Ein solcher ist, vor eigenem Publikum gegen die zuletzt spielfreie SGM Kupferzell/Gaisbach II absolute Pflicht für den SV Berlichingen/Jagsthausen, der beim 1:2 in Klepsau ein gutes Spiel machte, sich aber dafür nicht belohnte. Im Vorjahr nur Mittelmaß, will der SVB unter dem neuen/alten Coach Stefan Koch wieder eine deutlich bessere Rolle spielen.

Jeweils einen Zähler haben der SV Morsbach und die TSG Waldenburg auf dem Konto. Nach dem sehr respektablen Remis zur Premiere gegen die SGM Hohebach/Rengershausen I und der Niederlage in Markelsheim hofft der Künzelsauer Teilortclub im Derby vor eigenem Publikum auf den ersten Saisonsieg gegen die punktgleichen Gäste.

Spielfrei sind der Tabellenzweite SGM Markelsheim/Elpersheim II und Schlusslicht SG Sindringen/Ernsbach II.

Kreisliga B2

Die zuletzt spielfreie SGM Hohebach/Rengershausen II wird bei der TSG Verrenberg gefordert, die am vergangenen Sonntag mit ihrem 3:1- Auswärtssieg beim SC Bibersfeld aufhorchen ließ.

Kreisliga B4

Nach seinem gelungenen Saisonstart, mit Siegen gegen Dünsbach II und zuletzt beim TSV Neuenstein II, sollte sich der SV Wachbach II auch am Sonntag vor eigenem Publikum gegen die noch punktlosen Spfr. Leukershausen/M. sicher durchsetzen können.

Erstmals greift der SV Edelfingen II ins Geschehen ein und wird beim Spitzenreiter TSV Michelfeld II gleich ins eiskalte Wasser geworfen. Die Michelfelder trumpften zuletzt in Weikersheim mit 5:0 auf.

Die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach II steht nach ihrem misslungenen Debüt am Sonntag auch beim Tabellenvierten SGM Niedernhall/Weißbach II vor einer hohen Hürde.

Auch die SpVgg Gammesfeld II hatte in ihrem ersten Spiel in der neu formierten B4 nichts zu bestellen und unterlag beim SV Westheim II mit 1:5. Beim ebenfalls noch punktlosen FC Matzenbach II hofft die Landwehr-Truppe nun am Sonntag auf ihr erstes Erfolgserlebnis. H.W.