Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim SpG Beckstein/Königshofen II während der Messe wie beflügelt / SpG Dittwar/Heckfeld schafft ein halbes Dutzend

Nils Lotter trumpft mit einem Fünfer-Pack auf

Archivartikel

SpG Dittwar/Heckfeld - SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II 6:1

Tore: 1:0 (26.), 2:0 (44.), 3:0 (52.), 4:0 (65.) und 5:0 (66.) alle Nils Lotter, 5:1 (88.) Marius Heck, 6:1 (90.) Tobias Sauer (Foulelfmeter). – Besonderes Vorkommnis: Gelb-rote Karte (68.) für Max Lesch wegen wiederholten Foulspiels. – Schiedsrichter: Christian Metzger (Rosenberg).

Mit fünf Toren war Nils Lotter der Matchwinner des Freitagabend-Spiels. Die Heimmannschaft war das gesamte Spiel spielbestimmend und machte über 90 Minuten mächtig Druck. Die Gäste kamen nur selten in den heimischen Strafraum, da die Heimmannschaft eine starke Abwehrleistung zeigte. Nils Lotter sorgte bis zur 66. Minute für fünf Treffer und damit einen eindeutigen Sieg. Der Ehrentreffer viel in der 88. Minute durch Marius Heck. Den Schlusspunkt setzte Tobias Sauer durch einen verwandelten Foulelfmeter.

SpG Winzer Beckstein/Königsh. II – SpG Urphar/L./Bettingen 5:0

Tore: 1:0 (32.) Niklas Michelbach, 2:0 (41.) Manuel Arias, 3:0 (64.) und 4:0 (73.) beide Niklas Michelbach, 5:0 (78.) Manuel Arias. – Schiedsrichter: Andreas Keppler (Wittighausen).

Die Heimelf zeigte erneut eine starke Leistung von Beginn an. Es dauerte jedoch bis zur 32. Minute, bis der berühmte Knoten platzte. Durch einen Treffer von Niklas Michelbach gingen die Gastgeber im „Messespiel“ in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Manuel Arias auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel war die Heimmannschaft weiterhin am Drücker und traf in der 65. Minute erneut durch Niklas Michelbach, der zehn Minuten später nochmals erhöhte. Die Gäste hofften in der 74. Minute auf den Anschlusstreffer, dieser wurde jedoch aufgrund der Abseitsposition nicht gegeben. Nach einer Ecke in der 79. Minute traf Manuel Arias zum 5:0, was schließlich auch den verdienten Endstand markierte.

SV Uiffingen – Umpfertal II 0:0

Schiedsrichter: Helmut Haas (Hardheim).

Die Gäste standen sehr defensiv und zeigten wenig Zug nach vorne. Dies machte sich die Heimelf zu Nutzen und sie nahm das Spiel in die eigene Hand. Tore wollten trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen jedoch nicht fallen, Nach der Pause nahm der Frust über die schlechte Chancenverwertung zu und das Derby wurde etwas ruppiger. Die Gäste spielten weiterhin kaum nach vorne auf der anderen Seite waren die Gastgeber glücklos vor dem Tor, denn gleich drei Mal wurde der Ball auf der Linie gerettet. So blieb der Siegtreffer, der auf jeden Fall verdient gewesen wäre, aus.

SV Nassig III – SpG Oberbalbach/Unterbalbach II 1:3

Tore: 0:1 (16.) Sven Weiß, 0:2 und 0:3 (64./81.) jeweils Christoph Neser, 1:3 (85.) Olgu Ugurlu. – Schiedsrichter: Carsten Reinhart (Tauberbischofsheim).

In einem Spiel auf mäßigem Niveau fand die Heimelf in der ersten Hälfte kaum ins Spiel. Der Gast ging in der 16. Spielminute durch einen Nachschuss aus etwa sieben Meter in Führung. In der zweiten Hälfte war die Heimelf etwas präsenter, verpasste es jedoch, den Anschlusstreffer zu erzielen. Stattdessen erhöhte der Gast auf 3:0, ehe in der 85. Minute noch der Ehrentreffer gelang. Es war ein verdienter Sieg für die Gäste.

Bobstadt/Assamstadt III – Unterschüpf II/Kupprichhausen 3:2

Tore: 1:0 (11.) Sebastian Schindler (Eigentor), 2:0 (39.) Christian Behringer, 3:0 (77.) Bastian Scherer, 3:1 (88.) Timo Zöller (Foulelfmeter), 3:2 (90.) Felix Hofmann. – Schiedsrichter: Mario Krämer (Tauberbischofsheim).

In der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel wobei die Heimmannschaft durch ein Eigentor in der elften Minute mit 1:0 in Führung ging. Christian Behringer erhöhte in der 39. Minute zum 2:0. Die Gäste kamen ebenfalls zu einige Chancen, konnten aber vor der Pause nicht mehr einnetzen. In der zweiten Halbzeit war die Heimelf die bessere Mannschaft und erhöhte in der 77. durch Bastian Scherer zum 3:0. Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf und kamen nochmal auf ein Tor ran, am verdienten Sieg der Gastgeber änderte dies aber nichts mehr.

FV Brehmbachtal II – FC Hundheim/Steinbach II 3:1

Tore: 1:0 (23.) Daniel Brell, 1:1 (61.) Dominik Christoph, 2:1 (65.) Fabian Geier, 3:1 (76.) Jens Trabold. – Schiedsrichter: Rudolf Berg (Lauda-Königshofen).

Die Platzherren waren annähernd über die gesamte Spieldauer die aktivere Mannschaft. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite schob Daniel Brell eine flache Hereingabe am Fünfmeterraum zur 1:0-Führung ein. Bis zur Pause hätte der FVB das Ergebnis durchaus noch erhöhen können. Nach dem Seitenwechsel war von den Gästen dann etwas mehr zu sehen und die Heimelf hatte in der 61. Minute Glück, als der FC nur die Latte traf. Gleich im Anschluss machte es dann Dominik Christoph besser für Hundheim, als er nach einer Ecke sehenswert mit der Hacke zum Ausgleich traf. Die Freude der Gäste währte jedoch nur kurz, denn Fabian Geier markierte nach schöner Einzelleistung im Strafraum wieder die Führung für den FVB. Den Schlusspunkt setzte am Ende noch Jens Trabold, der damit den verdienten Heimerfolg des FVB klar machte.