Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Aufsteiger SpG Beckstein/Königshofen II sorgt weiter für Furore

Neuling übernimmt die Spitze

Archivartikel

SpG Becksein/Königshofen II – SpG Welzbachtal 2:1

Tore: 1:0 (40.) und 2:0 (66.) jeweils Niklas Michelbach, 2:1 (89.) Sergey Zimin. – Schiedsrichter: Carsten Reinhart (Impfingen). – Besondere Vorkommnisse: Rote Karte (38.) und Gelb-Rot-Karte (90.) für zwei Spieler der Gäste.

In einer lebhaften Spitzenpartie sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Match, ehe Niklas Michelbach kurz vor der Pause die Überzahl seines Teams ausnutzte und nach einem schönen Spielzug zur 1:0-Führung einschob. Im zweiten Durchgang drängten die durch eine Rote Karte dezimierten Gäste mit Macht auf den Ausgleich, der ihnen aber verwehrt blieb. Besser machten es die Hausherren, als wiederum Niklas Michelbach mit einem unhaltbaren Kopfball die Vorentscheidung zum 2:0 herbeiführte. Den nie aufsteckenden Welzbachtälern gelang erst in der Schlussphase der Anschlusstreffer durch Spielertrainer Sergey Zimin, sodass es bis zum Ende beim hart umkämpften Heimsieg des nunmehr neuen Tabellenführers blieb. In einer nicht leicht zu leitenden Partie behielt der gute Schiedsrichter Carsten Reinhart jederzeit den Überblick.

TSV Assamstadt II – SpG Windischbuch/Schwabh.II 2:0

Tore: 1:0 (36.) und 2:0 (75.) jeweils durch Bastian Quenzer. – Schiedsrichter: Helmut Gleis (Ingelfingen).

Die Platzherren übernahmen von Anfang an das Kommando und erspielten sich mehrere erfolgversprechende Möglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden. Erst als Bastian Quenzer nach einer guten halben Stunde die nächste sich bietende Chance nutzte, hieß es 1:0 für die Hausherren, was gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete. Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab, ehe die Hausherren wieder aktiver wurden. Trotzdem hatten sie in dieser Phase Glück, als ihr Keeper Christian Ostertag eine gute Möglichkeit der Gäste zunichte machen konnte. Nun wurde die Partie offener, ehe eine viertel Stunde vor Schluss Bastian Quenzer mit seinem zweiten Treffer für den verdienten 2:0 Endstand sorgte.

SV Distelhausen – SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II 0:2

Tore: 0:1 (22., Foulelfmeter) und 0:2 (63.) jeweils Max Weiske. – Schiedsrichter: Manfred Semmler (Schweigern). – Besondere Vorkommnisse: Gelb-rote Karte (90. + 1) für einen Spieler der Gäste und (90. + 2) für einen Spieler der Heimelf.

In einer von beiden Mannschaften schnell und intensiv geführten Partie hatten die Platzherren in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel. Die hierbei erarbeiteten Standards führten jedoch zu keinem zählbaren Ergebnis. Besser machten es die Gäste als sie mit ihrem ersten nennenswerten Angriff nicht mehr zu stoppen waren und Max Weiske den fälligen Strafstoß sicher zum 0:1 verwandelte. Danach drängten die Hausherren mit Macht auf den Ausgleich, konnten sich aber trotz zweier Großchancen, die Gästekeeper Martin Respondek großartig parierte, nicht belohnen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aktiver, ohne sich jedoch zwingende Möglichkeiten herauszuspielen. In dieser Phase hatte die Heimelf Pech als wiederum Torhüter Respondek mit einer weiteren Glanzparade seine Mannschaft vor dem Ausgleich bewahrte. Nach gut einer halben Stunde wurde den Gästen ein Freistoß zugesprochen, den Topstürmer Max Weiske mit Wucht zum 0:2 ins Distelhäuser Tor donnerte. Danach verflachte die Partie zusehends, sodass es beim letztendlich verdienten Sieg der Gäste blieb. Mit Manfred Semmler hatte das Spiel einen und souveränen Referee.

FC Eichel – SpG Nassig II/Sonderriet 2:1

Tore: 1:0 (6.) Luis Dreikorn, 2:0 (60.) Alexander Helfenstein, 2:1 (83.) Manuel Stang. – Schiedsrichter: Felix Dürr (Boxberg).

In einem rassigen und umkämpften Derby siegten die Hausherren am Ende glücklich aber verdient mit 2:1. Die Gastgeber kamen besser in die Partie und konnten nach einem schönen Spielzug schnell mit 1:0 in Führung gehen. Torschütze Luis Dreikorn. Nun wurde das Spiel zunehmend hektischer und kampfbetonter. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, ohne jedoch zu klaren Chancen zu gelangen. Für die Vorentscheidung sorgte Spielertrainer Alexander Helfenstein, als er einen Konter zum 2:0 abschloss. Danach verteidigten die Platzherren mit großem Engagement die Führung, ehe den Gästen nach einer Unordnung in der Abwehr der Heimelf, durch Manuel Stang der Anschlusstreffer zum 1:2 glückte. In der Schlussphase warfen die Gäste nochmals alles nach vorne, konnten aber die sich mit Mann und Maus wehrende Heimelf nicht mehr überwinden.

SpG Rauenberg/Boxtal – SpG Uissigheim II/Gamburg 2:3

Tore: 0:1 (44. Foulelfmet) Elias Vorschläger, 0:2 (60.) Robin May, 0:3 (71. Foulelfmeter) Jannik Krug, 1:3 (75. Foulelfmeter) Sven Lappe, 2:3 (88.) Sven Lappe. – Schiedsrichter: Ralf Baar (Külsheim).

Die Partie wurde von beiden Mannschaften sehr verhalten angegangen, sodass zu Beginn kaum Torchancen zu verzeichnen waren. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste leichte Vorteile erspielen und gingen auch kurz vor der Pause durch Elias Vorschläger mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste am Drücker und zogen durch Treffer von Robin May und Jannik Krug per Foulelfmeter auf 3:0 davon. Nun erst wachten die Gastgeber auf und erzielten ihrerseits durch einen Foulelfmeter von Sven Lappe das 1:3. Die Hausherren blieben dran und konnten in der Schlußphase wiederum durch Sven Lappe sogar noch den Anschluss zum 2:3 herstellen. Mehr war an diesem Tag jedoch nicht drin, so dass die Gäste letztendlich als verdienter Sieger den Platz verließen.