Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Gleich drei Teams hoffen auf den ersten Saisonsieg / Spitzenspiel des Tages findet in Werbach statt

Nassig II/S. fühlt den Welzbachtälern auf den Zahn

Archivartikel

Mit nur zwei Punkten auf der Habenseite geht die SpG Rauenberg/Boxtal als Tabellenvorletzter in das Duell gegen den dem Tabellenführer zuletzt nur knapp unterlegene SV Anadolu Lauda. Der Aufsteiger hat sich mit zwei Siegen bereits jetzt gehörigen Respekt verschafft. Für die Heimelf gilt es nun mit aller Macht, den ersten Dreier einzufahren. Sollte dies wiederum nicht gelingen, droht bereits vorzeitig ein längerfristiges Abrutschen in den Tabellenkeller und der Kampf gegen den Abstieg.

Gut erholt und langsam auf dem Weg nach oben präsentiert sich der TSV Assamstadt II seinen Anhängern . So war der Sieg am vergangenen Spieltag für die Moral der jungen Truppe enorm wichtig. Vielleicht gelingt es den Platzherren, gegen den punktgleichen und zuletzt spielfreien FC Külsheim gleich den nächsten Dreier einzufahren und sich ins obere Tabellendrittel vorzuarbeiten. Zuzutrauen ist es dem Mitaufstiegsfavoriten allemal, zumal man gegen die Brunnenstädter Heimrecht besitzt.

Trotz einer erneuten Niederlage gab Aufsteiger TSG Impfingen zuletzt ein gutes Bild ab. Damit sich dies nun auch auf dem Puntekonto niederschlägt, muss gegen das Schlusslicht und den Mitaufsteiger SpG Uissigheim/Gamburg ein Heimsieg her. Der Gast trägt mit null Punkten und der schlechtesten Tordifferenz der Liga die rote Laterne. Vielleicht kommt es in diesem richtungsweisenden Match auch zu einem Befreiungsschlag der Gäste. Denkbar wäre auch ein „schiedlich friedliches“ Unentschieden.

Anscheinend ohne größere Mühen hat die SpG Welzbachtal alle bisher gespielten Partien siegreich gestaltet und somit als einziges Team der Liga eine völlig „weiße Weste“. Daneben glänzt das Team auch mit der besten Tordifferenz. Ob man diesen Lauf fortsetzen kann, wird die kommende Begegnung gegen die hoch gehandelte SpG Nassig II/Sonderriet zeigen. Da der bisherige Tabellenführer Türkgücü Wertheim spielfrei ist, winkt dem Sieger sogar der Platz an der Sonne. Entscheidend wird sein, wer von beiden Teams besser in die Zweikämpfe kommt und seine Chancen konsequent nutzt. Möglicherweise gibt auch das Heimrecht den Ausschlag.

Eine etwas glückliche Punkteteilung erreichte der FC Grünsfeld II im Nachbarduell gegen den SV Distelhausen, wo man nach einem Platzverweis in Unterzahl am Rande einer Niederlage stand. Diese Scharte will man im Heimspiel gegen den zuletzt arg gerupften FC Eichel wieder ausmerzen. Der Papierform nach könnte dies auch gelingen, wenn auch der Gast über einen torgefährlichen Sturm verfügt. Wenn dieser an die berühmte Kette gelegt werden kann, spricht nichts gegen einen weiteren Dreier der Hausherren.

Dem Augenschein nach muss man sich bei der SpG Windischbuch/Schwabhausen II wieder auf eine schwere Saison einstellen. So dümpeln die Hausherren mit nur zwei Punkten aus vier Spielen im Tabellenkeller rum. Nun gilt es gegen den anreisenden SV Distelhausen den Bock mit aller Macht umzustoßen. Mit dem Heimvorteil im Rücken und der lautstarken Unterstützung der Fans kann dies auch gelingen. Die Gäste indes werden versuchen ihre starke Leistung vom vergangenen Spieltag wieder auf den Rasen zu bringen und ihrerseits zu punkten. Auch ein Unentschieden liegt im Bereich des Möglichen.