Fußball

FC Eichel Der Tabellen-Achte der vergangenen Runde steht in dieser Saison vor einem „Lernjahr“ / Der Altersdurchschnitt der Mannschaft beträgt gerade einmal 18 Jahre

Mit neuer Konzeption wieder oben angreifen

Archivartikel

Das „obere Mittelfeld“ hatte der FC Eichel vor der vergangenen Saison in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald als Saisonziel ausgegeben. Am Rundenende reichte es jedoch nur zum achten von zehn Plätzen – auf den ersten Blick eine enttäuschende Spielzeit. Allerdings hatte das Verletzungspech dafür gesorgt, dass der FCE nie zwei Partien nacheinander mit der gleichen Besetzung auflaufen konnte. Die zahlreichen Ausfälle sorgten zudem dafür, dass die Spielerinnen immer wieder auf für sie ungewohnten Positionen eingesetzt werden mussten.

Mannschaft vor einem „Lernjahr“

Doch in dieser Saison soll nun einiges besser werden. „Wir haben eine komplett neue Konzeption“, sagte Co-Trainer Mirco Göbel. Künftig wird der Trainingsbetrieb der ersten Damenmannschaft (Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald), der zweiten Damenmannschaft (Freizeitbetrieb) sowie der der B-Juniorinnen (Landesliga, Kleinfeld) zusammen stattfinden. Davon verspricht man sich beim FCE, dass sich gerade die Nachwuchsspielerinnen schnell „taktisch weiterentwickeln“, so Göbel. Durch diese Maßnahme sowie den Abschied zweier erfahrener Spielerinnen sinkt der Altersschnitt der Mannschaft aus dem Wertheimer Stadtteil auf etwa 18 Jahre. Daher ist sich Göbel bewusst, dass seine Mannschaft vor einem „Lernjahr“ steht, „mit Perspektiven, in zwei Jahren wieder weit oben anzugreifen.“

Durch dieses Übergangsjahr wird es den jungen Spielerinnen zudem ermöglicht, früh Luft in der Damen-Landesliga zu schnuppern. Davon erhofft man sich, die Durchlässigkeit von der Juniorinnen- zur Damenmannschaft zu erhöhen.

Die insgesamt vier Trainer haben nun den Vorteil, dass sie in der kommenden Saison über einen wesentlich größeren Kader verfügen. So könne vor jedem Wochenende entschieden werden, welche Spielerin in welchen Mannschaft zum Einsatz kommt. Ab ihrem 16. Geburtstag ist es für die Spielerinnen theoretisch möglich, in der Damenmannschaft eingesetzt zu werden.

Wie schon in den vergangenen beiden Spielzeiten wird Wally Pfenning die Mannschaft an der Seitenlinie betreuen. Unterstützt wird sie von Mirco Göbel, Günter Lutz und Thorsten Erzgraber, der primär für die B-Juniorinnen verantwortlich sein wird.

Der Saisonauftakt steht für die Landesliga-Frauen des FC Eichel am kommenden Sonntag um 13 Uhr beim Vorjahres-Sechsten SpG St. Leon/Mingolsheim an.