Fußball

Fußball Letztes Spiel der FSV-Junioren endet 2:2

Mit einem Punkt in die Pause

Hollenbach – Spvgg, Neckarelz 2:2

Hollenbach: Haun, Meinczinger, Breuninger, Varga, Scheppach, Utz (Neigert), Weippert (Henning), Limbach, Akdas (Fackelmann), Baust, Schmitt (Kaiser).

Zum letzten Spiel der Oberliga im Jahr 2019 kam die Spvgg. Neckarelz nach Hollenbach. Dabei musste sich die Heimelf mit einem Punkt begnügen. Wie in der vergangenen Woche in Stuttgart verschlief die FSV-U19 die Anfangsminuten und musste schon in der zweiten durch ein Eigentor einen frühen Rückstand hinnehmen. Eine flache Hereingabe landete aus kurzer Distanz bei einem Hollenbacher Abwehrspielers, von dessen Fuß der Ball ins lange Eck trudelte. Es dauerte aber nur bis zur 10. Minute bis der FSV einen schönen Angriff über Dogukan Akdas durch Benjamin Utz zum verdienten Ausgleich nutzte.

Bald folgte aber die nächste kalte Dusche auf der Gegenseite. Der Unparteiische ließ ein Foulspiel an Jakob Scheppach ungeahndet, infolgedessen nutzte Neckarelz den gegebenen Eckball zur erneuten Führung.

Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Sowohl in der 49. als auch in der 54.Minute wurden beste Schussmöglichketen von Benjamin Utz im letzten Moment geblockt. Felix Limbach machte es drei Minuten später besser. Er nutzte eine Unsicherheit des Gästekeepers, der eine Flanke unterlief, und versenkte per Heber den Ball im Tor zum 2:2-Ausgleich. In der Folge war der FSV Hollenbach weiter am Drücker.

Der eingewechselte Julian Henning setzte sich mehrfach am Sechzehner gut durch und brachte sich in gute Schusspositionen. Als ein Neckarelzer Spieler in der 89.Minute wegen wiederholten Foulspiels eine Zeitstrafe erhielt, versuchte der FSV nochmal alles nach vorn zu werfen. Letztendlich blieb es aber beim Unentschieden. fsv