Fußball

Kreisklasse A Buchen Verfolgerduell zwischen Zimmern und Adelsheim/Oberkessach / Bödigheim ist Favorit in Roigheim

Mit breiter Brust gegen den FCZ

Archivartikel

SV Hettigenbeuern – SV Großeicholzheim: Eine herbe Niederlage gab es für Hettigenbeuern zuletzt gegen Bödigheim. Zuhause gegen Großeicholzheim will der HSV dies vergessen machen und den ersten Sieg in der Saison holen. Nun will man den Spieß umdrehen und am Ende der Partie sollen die ersten drei Zähler auf dem Punktekonto einfahren sein.

SV Seckach – Spvgg. Hainstadt II: Nach dem Derbysieg zuletzt wartet nun mit dem Aufsteiger aus Hainstadt der nächste unangenehme Gegner auf Seckach. Bei den Gästen kommt es immer darauf an wie gut die Mannschaft aufgestellt ist, wie viel Spieler man an die erste „abdrücken“ muss. Beim SVS stand erstmals Björn Geider auf dem Feld. Mit seinem Bruder will er Seckach zum Aufstieg schießen.

SpG Mudau/Schloßau II – SpG Bofsheim/Osterburken II: Weiter auf den ersten Zähler überhaupt wartet Mudau/Schloßau II. Die Mannschaft von Thomas Goldschmidt steht nur dank des besseren Torverhältnisses nicht auf dem letzten Platz. Gegen die auswärtige „SpG“ soll nun gepunktet werden. Nach dem vermasselten Saisonstart ging es für Bofsheim/Osterburken II stetig bergauf. Der positive Lauf soll nun fortgesetzt werden und der dritte Sieg folgen.

SpG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen – SpG Oberwittstadt/Ballenberg II: Eine bittere und unglückliche Niederlage gab zuletzt für die heimische „SpG“. In der Nachspielzeit kassierten sie noch einen Gegentreffer und verloren dadurch die Partie. Die Gäste gewannen das zweite Spiel in Folge und wollen nun ihre Mini-Serie ausbauen.

SpG Sindolsheim/Rosenberg II – TSV Höpfingen II: Die ersten Punkte ließ der Gastgeber zuletzt in Hainstadt liegen. Zum Topspiel empfängt die „SpG“ nun die junge Reserve des TSV Höpfingen. Im „Nachgehakt“ unter der Woche sprach Trainer Matthias Beckert „von einer großen Clique“. Diese merkt man von Woche zu Woche auf dem Platz. Kann die SpG den Lauf des TSV Höpfingen II stoppen?

FC Zimmern – SpG Adelsheim/Oberkessach: Mächtig unter die Räder kam der Gastgeber zuletzt beim Auftritt in Höpfingen. Doch will man da oben dranbleiben, muss man ais der Partie gegen Adelsheim/Oberkessach etwas Zählbares mitnehmen. Die Gäste verloren erst eine Begegnung und gehen damit mit breiter Brust in die Partie gegen den direkten Verfolger.

VfB Sennfeld/Roigheim II – FC Bödigheim: Klarer Außenseiter ist der Gastgeber gegen den Mitfavoriten aus Bödigheim. Alles andere als ein deutlicher Sieg für den FCB wäre eine deutliche Überraschung.