Fußball

Fußball, Kreisliga B Hohenlohe Althausen/Neunkirchen unterliegt in Mulfingen / Creglingen II/Bieberehren spielt in Waldenburg unentschieden / Wachbach II gewinnt in Neuenstein

Markelsheim/Elpersheim II schenkt Morsbach nichts

Kreisliga B1 Hohenlohe

Markelsheim/Elpersheim II – Morsbach 3:1

Tore: 0:1 (11. Min.) Marvin Marmay, 1:1 (65. Min.)Janik Grüner, 2:1 (72. Min.)Josip Vlajnic, 3:1 (82. Min.) Janik Grüner. – Zuschauer: 100.

In einem spannenden und umkämpften Spiel schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an keine Spielräume, so dass sich in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten nur wenige Torchancen ergaben. Die erste Chance nutzten die Gäste in der 11. Minute nach einem Konter über Daniel Braun durch Marvin Marmay zum Führungstreffer. In der 33. Minute rettete Torwart Patrick Hopf mit einer Parade gegen einen durchgebrochenen Gästestürmer seine Elf vor einem höheren Rückstand. Erst danach kam auch die junge Heimelf zu ersten guten Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. In der zweiten Halbzeit drehte die Heimelf dann auf und bestimmte das Spielgeschehen. Sie erarbeitete sich gute Tormöglichkeiten. In der 65. Minute konnte der Gästetorwart eine Direktabnahme von Christoph Schmitt nicht festhalten und Janik Grüner staubte zum 1:1 ab. Die Elf von Trainer Mike Scheidel erhöhte nun den Druck und ging in der 72. Minute nach einer gekonnten Einzelleistung durch Josip Vlajnic in Führung. Den Schlusspunkt setzte dann Janik Grüner in der 82. Minute mit dem dritten Tor für die Heimelf. Reserven: 9:4.

Mulfingen II/Hollenbach II – Althausen/Neunkirchen 2:1

Tore: 1:0 Thorsten Leiser (19. Minute), 1:1 Maximilian Schmitt (26. Minute), 2:1 Ben Schneider (89. Minute). – Zuschauer: 100. – Schiedsrichter: Karl-Heinz Mühleck (Lauda).

Zu Beginn des Spiels überließ die Heimelf den Gästen den Ball und versuchte durch ein schnelles Umschaltspiel zu Torchancen zu gelangen. Daraus konnte Althausen/Neunkirchen aber kein Kapital schlagen. Somit dauerte es knapp 20 Minuten, bis ein langer Ball vor die Füße von T. Leiser flog. Dieser ließ seinen Gegenspieler auf halblinker Position aussteigen und brachte seine Mannen mit einem schönen Schuss in lange Eck in Führung. Diese Führung gab der heimischen SGM aber keine Sicherheit und Althausen/Neunkichen glich in Person von M. Schmitt kurze Zeit später durch einen Distanzschuss aus. In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel, Althausen/Neunkirchen kombinierte sich öfters schön durchs Mittelfeld, aber der letzte Pass wollte nicht ankommen. Auf der andern Seite hatte T. Leiser die Riesenchance die Heimelf erneut in Führung zu schießen, zögerte aber zu lange und die Gäste konnten in höchster Not klären. Als sich die Zuschauer schon auf ein Unentschieden einigten, sah B. Schneider den immer wieder weit vor dem Tor stehenden Gästetorwart und schoss die Heimelf aus 40 Metern zum viel umjubelten 2:1.

Billingsbach – Sindringen/Ernsbach II 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 Daniel Ley (30.), 2:0 Flavio Vogel (33.), 3:0 Daniel Ley (59.), 4:0 Daniel Ley (65. Foulelfmeter), 4:1 Quendrim Bajrami (80. Foulelfmeter), 5:1 Patrik Jakob (84. Foulelfmeter).

Die SG war die erste halbe Stunde das bessere Team und hätte eigentlich führen müssen. Gästestürmer Roth brachte aber zweimal den Ball nicht im Tor unter. Billingsbach hatte einfach das nötige Spielglück, eine gute Chancenverwertung und einen gut aufgelegten Daniel Ley, der mit drei Toren der Mann des Tages war. Jugendspieler Maxi Schneider feierte sein Debüt in der ersten Mannschaft und machte seine Sache ordentlich.

Waldenburg – Creglingen II/Bieberehren 1:1

Von dieser Partie war leider kein Spielbericht zu erhalten.

Dörzbach/Klepsau – Berlichingen/Jagsthausen 2:1

Tore: 1:0 Marvin Gennrich (15. Min.), 2:0 Kevin Walz (35.), 2:1 unbekannt (50.). – Zuschauer: 120. – Schiedsrichter: Thorsten Dilling.

Das erste Jagsttalderby in der neuen Saison zwischen Dörzbach/Klepsau und Berlichingen/Jagsthausen begann, wie nicht anders zu erwarten, kämpferisch. Die Heimelf ließ den Ball besser laufen und hatte etwas mehr Ballbesitz. In der 15. Minute traf Marvin Gennrich mit einem schönen Spannschuss zur 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf konnten mehrere gute Chancen nicht genutzt werden, bis Kevin Walz in der 35. Minute im Gewusel den Ball gekonnt am Gegner vorbeilegte und aus spitzem Winkel ins lange Toreck schoss. Mit der verdienten 2:0-Führung ging es dann in die Pause. Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff verkürzten die Gäste auf 2:1, nachdem ein Gästespieler nach Einwurf zwei Spieler der Heimelf nahe der Torauslinie stehen ließ und den Ball ins Tor schob. Im weiteren Verlauf wurden die Gäste stärker und drängten auf den Ausgleich. Das Spielgeschehen verlagerte sich zusehends in die Spielhälfte des Gastgebers. Mehrere Chancen blieben jedoch ungenutzt und so rettete Dörzbach/Klepsau die Führung über die Zeit, hätte sich aber über ein spätes Unentschieden nicht beschweren dürfen. Reserve: 5:3.

Ohrnberg – Schrozberg 1:4

Ohrnberg konnte zu keiner Zeit Zugriff zum Spiel finden und kassierte sehr früh das 0:1. So hatte man sich das erste Heimspiel der Saison nicht vorgestellt. Die Gäste aus Schrozberg hatten bis auf fünf bis zehn Minuten alles in eigener Hand und konnten bis zum Halbzeitpfiff auf 0:3 erhöhen. In der zweiten Halbzeit standen die Hausherren gut und ließen nur wenig zu. Das zwischenzeitliche 0:4 und die Schönheitskorrektur zum 1:4 kurz vor Ende bescherten den Endstand.

Kreisliga B4 Hohenlohe

Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach – Michelfeld II 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 Jan Schumacher (11.), 0:2 Jonas Jeschke (45.), 0:3 Kevin Weiß (75.), 0:4 Elias Beck (80.), 0:5 Tim Schürrle (90.). – Besondere Vorkommnisse: Gelb Rot SGM (58.). – Zuschauer: 70.

Von Anfang an war Michelfeld leicht überlegen und ging nach einem Fehlpass der Einheimischen in der 11. Minute mit 1:0 in Führung. Im Anschluss blieb Michelfeld überlegen, doch auch die SGM hatte durch Fermüller die große Chance zum Ausgleich, allerdings konnte man sie nicht nutzen. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Michelfeld durch einen Freistoß von Jeschke auf 2:0. Kurz nach dem Wechsel dezimierte sich die SGM durch eine Gelb-Rote Karte selbst. Im Anschluss spielte Michelfeld das Spiel locker nach Hause und erhöhte in den letzten 15 Minuten durch drei Treffer auf 5:0, was letztendlich auch den Endstand bedeutete.

Neuenstein II – Wachbach II 1:2

Von dieser Partie war leider kein Spielbericht zu erhalten.