Fußball

Hallenfußball Die Teams des großen Hallenmasters in der Gerhard-Sturm-Halle in Mulfingen stehen fest / Ticketverkauf beginnt am 3. Dezember

Kickers wollen ihren Titel verteidigen

Die Teams des 17. ebm-papst-Hallenmasters am 5. und 6. Januar 2019 in der Gerhard-Sturm-Halle Mulfingen stehen fest. Der Ticketverkauf startet am Montag, 3. Dezember. Tickets für die 17. Auflage des Turniers können ausschließlich online auf www.ebmpapst-hallenmasters.de erworben werden. Schnell sein lohnt sich: Die Halle ist regelmäßig ausverkauft. Besucher dürfen sich wieder auf hochklassigen Fußball, viele Tore und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf dem Kunstrasen freuen.

Ingolstadt erstmals dabei

Neben den beim Publikum bereits bekannten internationalen Gästen vom niederländischen SC Heerenveen (U19 Ehrendivision) und dem Schweizer FC St. Gallen (U18 Liga) reisen 2019 zum ersten Mal die Jugendspieler vom FC Ingolstadt (Bundesliga Süd/Südwest) an.

Als Titelverteidiger ist die A-Jugend der Würzburger Kickers (Bayernliga) natürlich wieder mit von der Partie. Sie hatte sich 2018 in einem dramatischen Finalspiel in allerletzter Minute mit einem 2:1 gegen den Zweitplatzierten Bayer Leverkusen durchsetzen können. Vielleicht schaffen ja die Würzburger den zweiten Sieg in Folge.

In der 17-jährigen Hallenmasters-Geschichte ist das noch keinem Team gelungen. Auch die Leverkusener aus der A-Junioren-Bundesliga West treten 2019 wieder an. Zum ersten Mal seit 2011 ist der FC Augsburg dabei. Die Augsburger kicken wie die Junioren vom 1. FC Nürnberg und dem Karlsruher SC in der Bundesliga Süd/Südwest. Nürnberg und Karlsruhe gehören zu den Stammgästen des Mulfinger Hallenturniers: Karlsruhe steht mit drei Hallenmasters-Siegen nach wie vor ganz oben auf der ewigen Tabelle, Nürnberg schließt sich mit zwei Siegen hinten an. Die Eintracht aus Braunschweig (Regionalliga Nord) und Fortuna Düsseldorf (Bundesliga West) ergänzen das Feld. Welche regionalen Teams beim A-Junioren-Turnier am Samstag des ebm-papst-Hallenmasters antreten dürfen, entscheidet sich erst Ende Dezember beim RBKJ-Cup in Mulfingen (23. Dezember) und beim Jako-Cup in Niederstetten (27. Dezember). Die regionalen Talente sorgen im Duell mit den etablierten Bundesliga-Teams regelmäßig für spannende Überraschungen beim Turnier: 2018 landete die Spielvereinigung Ansbach auf dem dritten Platz, 2016 wurde der FSV Hollenbach sogar Zweiter. Beim regionalen Turnier am Sonntag konnten sich 2018 die Sportfreunde Schwäbisch Hall gegen den FSV Hollenbach durchsetzen. Beide Teams stehen auch 2019 wieder auf dem Kunstrasen.

Sie treffen dort auf den einzigen Oberligisten beim Hallenmasters, den TSV Ilshofen. Ebenso wie die Hollenbacher spielen auch die Aktiven des FV Lauda in der Verbandsliga. Aus der Landesliga ergänzen der SV Königshofen, der VfR Gommersdorf, der TSV Crailsheim, die Spvgg. Gröningen-Satteldorf, der TSV Pfedelbach, der SSV Gaisbach und die TSG Öhringen das Feld.

Als veranstaltender Gastgeber des ebm-papst-Hallenmasters gesetzt ist der SV Mulfingen (Bezirksliga). ebm