Fußball

Fußball

„Kampflos“ im DFB-Pokal

Archivartikel

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt hat beschlossen, den Landespokalwettbewerb 2019/2020 abzubrechen. Zu diesem Ergebnis kam man, nachdem zwei Gesprächsrunden mit den vier Halbfinalisten SV Eintracht Lüttchendorf (Landesliga Süd), Haldensleber SC (Verbandsliga), VfB Germania Halberstadt (Regionalliga Nordost) und der 1. FC Magdeburg (3. Liga) sowie Verbands-Präsidium stattgefunden hatten. Aufgrund fehlender Vorbereitungszeiten sowie Terminkonflikten sahen alle Beteiligten keine sportliche Chancengleichheit, den Wettbewerb ordnungsgemäß zu Ende zu bringen. Deshalb hat man sich einvernehmlich darauf verständigt, dass der 1. FC Magdeburg als Vertreter Saschsen-Anhalts für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal 2020/2021 gemeldet wird. pati