Fußball

Kreisliga B 4 Hohenlohe Laudenbach unterliegt Tabellenführer Dörzbach/Klepsau mit 2:5 / Sindelbacher erzielt fünf Treffer gegen Weikersheim/Schäftersheim II

Jorgo Barbas schafft fast das halbe Dutzend

Archivartikel

Laudenbach – Dörzb./Klepsau 2:5

Tore: 0:1 (24.) Christian Schappes, 0:2 (39.) Marvin Gennrich, 0:3 (47.) Marvin Gennrich, 0:4 (53.) Christian Schappes, 1:4 (56.) Tobias Silberzahn, 1:5 (70.) Christian Schappes, 2:5 (88.) Christopher Konrad. – Zuschauer: 87.

Der TSV Laudenbach startete stark in die Partie. Nach zehn Minuten wurden die Gäste jedoch stärker, und es schlichen sich bei Laudenbach Fehler ein. Resultat war in der 24. Minute ein Foulelfmeter, den Schappes zentral mit Wucht verwandelte.

Infolge kam der Gast zu einer Chance nach der anderen, während Laudenbach nur noch mit langen Bällen versuchte zu kontern. Gennrich erhöhte fünf Minuten vor der Pause und zwei danach auf 0:2 und 0:3. Schappes erhöhte in Minute 53 0:4, als er aus linkem spitzen Winkel ins kurze Eck schoss. Tobias Silberzahn verkürzte mit einem Kopfball auf 1:4. Schappes verwandelte seinen zweiten Standard: Aus 21 Metern schlug der Ball nach einem Freistoß über die Mauer im linken oberen Eck ein. Christopher Konrad verringerte in der 88. Minute mit einem Abstaubertor die negative Tordifferenz nur noch etwas.

Berlichingen/J. – Edelfingen II 4:3

Tore: 1:0 (16.) Tobias Anselment. 1:1 (27.) Serban Popescu, 2:1 (48.) Dietmar Kotschik, 3:1 (58.) Tobias Anselment, 3:2 (68.) Wasid Abdi, 4:2 (84.) Michael Saur, 4:3 (89.) Felix Dürr.

Würde man nach klaren Chancen gehen, hätte es eine klare Sache sein müssen. Jedoch konnten zu wenige genutzt werden und die Gäste wurden zum Toreschießen eingeladen.

Dadurch wurde es eine enge Kiste. Am Ende ging der SVB/J dennoch verdient als Sieger vom Platz.

Alth./Neunkirchen – Billingsb. 0:3

Tore: 0:1 Felix Schlund, 0:2 Daniel Ley, 0:3 Daniel Ley. – Zuschauer: 60.

Nach der 3:5-Niederlage letzte Woche wollte die Heimmannschaft, stark ersatzgeschwächt, trotzdem zeigen, was sie kann. In den ersten 45 Minuten lief das Spiel klar für die Heimmannschaft, man konnte aber einige große Chancen nicht verwandeln.

In der zweiten Halbzeit machte die Heimmannschaft erstmal genauso weiter wie in Halbzeit eins, doch konnte man seine Chancen nicht nutzen. So kam es, dass der Gast in 57. Minute mit 1:0 in Führung ging. Danach wurden die Beine schwerer und man kassierte noch das 0:2 und 0:3. Am Ende musste man feststellen, das die Mannschaft 60 Minuten stark gespielt hatte und dann die Luft ausging. Reserven: 1:11.

Sindelbachtal – Weik./Schäft. II 5:3

Tore: 1:0 (25.) Jorgo Barbas, 2:0 (32.) Jorgo Barbas, 3:0 (36.) Jorgo Barbas, 3:1 (55.) Nikolai Bach, 3:2 (59.) Nikolai Bach, 4:2 Jorgo Barbas (66.), 5:2 Jorgo Barbas (68.), 5:3 Cedric Korosec (85.). – Zuschauer: ca. 80.

In Marlach sahen die Zuschauer die ersten 24 Minuten ein wenig ansehnliches, zerfahrenes Match, ohne wirkliche Torchancen. Es passte hier auch, dass das 1:0 für die Heimelf infolge eines verunglückten Klärungsversuchs fiel. Nun kamen etwas mehr Sicherheit und spielerische Momente in die Szenen des SVS, woraus auch das 2:0 und 3:0 bis zum Halbzeitpfiff resultierten, wenngleich der Einsatz auf SGM-Seite stimmte. Bedauernswert war das verletzungsbedingte Ausscheiden je eines Spielers (Nasenbeinbruch und Fußverletzung) auf beiden Seiten.

Die Gäste starteten voller Tatendrang und Engagement in Hälfte zwei, die Heimelf verschlief die ersten 15 Minuten; und so hieß es folgerichtig nur noch 3:2. Die Heimmannschaft raffte sich nun auf; und der an diesem Tag im Abschluss hervorragende SVS-Knipser Jorgo Barbas stellte wieder auf drei Tore vor. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte die SGM im Nachschuss an einen zumindest fraglichen Elfer den 5:3- Endstand.

Leider ist zu erwähnen, dass vor allem in der zweiten Halbzeit unnötige Nicklichkeiten sowie unschönes „Geschrei“ von Seiten mancher Zuschauer Hektik und „Knatsch“ ins Spiel brachten. Sehr schade ist, dass sich zudem ein weiterer Heimelf-Spieler in einem Zweikampf unglücklich am Arm verletzte und gar der Rettungswagen benötigt wurde.

Schrozb. – Cregl. II/Bieber. II 0:2

Tore: 0:1 (3.) Julian Market, 0:2 (37.) Luca Stirmlinger.

Die Gäste legten gut los und trafen nach nur drei Zeigerumdrehungen zur Führung. In der Folge wurde Schrozberg stärker und vergab beste Chancen auf den Ausgleich. Luca Stirmlinger war nach einer Ecke zur Stelle und erhöhte die Gästeführung. Im zweiten Durchgang war die Heimmanschaft das Spiel bestimmendere Team, konnte jedoch nicht mehr verkürzen. Reserven: 6:0.

Markelsh./Elp. II – Hohebach 0:0

Zuschauer: 45.

Bei herrlichem Spätsommer-Wetter traf die SGM Markelsheim/Elpersheim II auf einen ambitionierten Gegner aus Hohebach.

Nach anfänglichem Abtasten kam die Heimelf besser ins Spiel. Erste Gelegenheiten von Gröner und Vlajnic konnten nicht verwertet werden. Nach der Pause kam dann der Gast besser in die Partie und erspielte sich ebenfalls Gelegenheiten.

Zu einem Torerfolg kam jedoch keine der beiden Mannschaften, und so blieb es beim letztendlich gerechten 0:0-Unentschieden. Reserven: 7:2.

Rengershausen – Mulfingen II 0:1

Tor: 0:1 (40.) Benjamin Sprügel.