Fußball

Verbandsliga Württemberg Trotz der verspielten Führung ist der FSV Hollenbach zufrieden mit dem 1:1 in Rutesheim / Schon 16 Spieler für die neue Saison

In der Spitzengruppe ist Entwicklung gewährleistet

Archivartikel

Trotz des spät kassierten Ausgleichstreffers genoss Hollenbachs Trainer Martin Kleinschrodt am Freitagabend sein weizenhaltiges Kaltgetränk. „Das Glas ist mehr als halb voll“, sagte der 33-Jährige und lächelte zufrieden. Mit dem 1:1 beim Tabellenführer SKV Rutesheim (wir berichteten) sah der FSV-Coach den Start in die Restsaison der Verbandsliga Württemberg als gelungen. Die Hohenloher bleiben

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2613 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00