Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim Der lange Zeit souverän führende SV Anadolu ist aus dem Tritt geraten / Überraschender Ausgang im Spitzenspiel des Tages

Impfingen schenkt Schönfeld ein halbes Dutzend ein

Archivartikel

TSG Impfingen - SV Schönfeld 6:0

Tore: 1:0 (45.) Dominik Heimberger, 2:0 (48.) Max Weiske, 3:0 (60.) Kevin Heber, 4:0 (70.) Dominik Heimberger, 5:0 (83.) George-Andrei Cantea, 6:0 (87.) Mouath Salama. – Gelb-rote Karte (85.) für Sebastian Kraft (SV Schönfeld).

In der ersten Spielhälfte war die Heimelf zunächst glücklos und musste lange auf einen Treffer warten. Die Gäste waren zwar bemüht, dem Spiel der TSG entgegenzuhalten, bekamen aber ob der technischen Überlegenheit der Heimelf keinen Fuß in die Tür. Kurz vor der Pause gelang Impfingen nach einem schön nach vorne getragenen Angriff schließlich doch der Führungstreffer zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt. Trotz der verletzungsbedingt geringen Wechselmöglichkeiten startete die TSG frisch in die zweite Hälfte und erhöhte prompt nach einem Alleingang von Max Weiske auf 2:0. Im Folgenden machte sich das hervorragende Kombinationsspiel der Gastgeber bemerkbar. Gerade Cantea konnte durch zwei Torvorlagen und einen eigenen Treffer zum 5:0 überzeugen. In der 87. Minute komplementierte Mouath Salama die Torfolge zum verdienten 6:0-Endstand.

Unterschüpf/K. II – SV Anadolu 3:1

Tore: 0:1 (13.) Ömer Yildirim, 1:1 (52.) Daniel Heffner, 2:1 (71.) Sascha Hasenfuß, 3:1 (85.) Daniel Lackmann. – Rote Karte: Fatih Yildirim (SV Anadolu Lauda/90.).

In der ersten Hälfte lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, aus dem die Gäste aus Lauda zunächst als vermeintlicher Sieger hervorgingen. Die verdiente Führung brachten sie ohne Gegentreffer in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam die Heimelf auf Touren und egalisierte schnell den Spielstand. Das wahrscheinlich beste Offensivspiel ihrer bis dato eher mittelmäßigen Saison verhalf ihnen zu zwei weiteren Treffern. Der SV Anadolu Lauda war bemüht die Partie noch einmal zu seinen Gunsten zu drehen, kam aber lediglich zu zwei Alutreffern und wurde gnadenlos durch die Konter der Gastgeber in Bedrängnis gebracht. Am Ende siegte der Außenseiter verdient, die Gäste hingegen verloren nicht nur das Spiel, sondern auch die Tabellenführung an die zu Hause durchweg überzeugende TSG Impfingen.

Wittigh./Z.– Uissigheim/G. II 2:5

Tore: 0:1 (3.) Aaron Krug, 0:2 (17.) Aaron Tomic, 1:2 (22.) David Groß, 2:2 (30.) Andreas Kordmann, 2:3 (70.) Aaron Krug, 2:4 (81.) Marius Krug, 2:5 (84.) Andre Göbel.

Die Gäste dominierten die Partie erwartungsgemäß von Beginn an und gingen schon in der dritten Minute durch einen Fernschuss aus 20 Metern von Aaron Krug in Führung. Nach dem zweiten Gegentreffer fasste sich die Heimelf schließlich ein Herz und konnte in einer kämpferischen Aufholjagd den Spielstand noch vor der Pause auf 2:2 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel tat sich lange Zeit nichts, bis das Offensivspiel der Gäste Früchte trug. Dem erneuten Führungstreffer durch Aaron Krug folgten noch zwei weitere Tore zum letztlich verdienten 2:5-Endstand.

Brehmbachtal II – Bobst./A. III 2:3

Tore: 1:0 (8.) Daniel Brell per FE, 2:0 (18.) Philipp Weiß, 2:1 (40.) Jonas Fohmann, 2:2 (48.) Christian Hügel, 2:3 (90.+2) Nico Quenzer. – Besonderes Vorkommnis: Gäste verschießen Elfmeter (88.).

Der FVB erwischte einen Start nach Maß und ging in der achten Minute durch einen von Daniel Brell verwandelten Foulelfmeter in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Philipp Weiß auf 2:0. Fünf Minuten vor der Pause gelang den Gästen der Anschlusstreffer und direkt nach Wiederbeginn der Ausgleich. Durch diesen Doppelschlag bekamen die Gäste Oberwasser und bestimmten die zweite Hälfte. Kurz vor Schluss nutzten die Gäste einen Elfmeter nicht zur Führung, erzielten aber in der Nachspielzeit dennoch den Siegtreffer. Auf Grund der zweiten Hälfte war der Sieg nicht unverdient.

SV Uiffingen – Boxtal II/Mondf. 1:1

Tore: 1:0 (78.) Patrick Thurmann, 1:1 (87.) Kevin Bahr.

In einer zerfahrenen Partie kamen beide Teams innerhalb der ersten Hälfte zu guten Chancen, ohne jedoch einen Torerfolg verzeichnen zu können. Nachdem die Gäste ein leichtes Übergewicht in der ersten Spielhälfte an den Tag legten , gelang es der Heimelf nach der Pause, die Partie wieder ausgeglichen zu gestalten. Bis zur Mitte der zweiten Hälfte kamen beide Mannschaften lediglich zu einem Aluminiumtreffer. Patrick Thurmann profitierte schließlich von einem Abwehrfehler der Gäste und brachte den SV Uiffingen so kurzfristig in Führung. Kurz vor dem Abpfiff egalisierte Kevin Bahr den Spielstand: Ein hoher Ball landete bei ihm frei vor dem Tor der Gastgeber, von wo aus er ohne Mühe einnetzte.

Urphar/L./B. – Hundheim/St. II 4:0

Tore: 1:0 (27.) Alexander Ferreira-Marques, 2:0 (41.) Philipp Schäfer, 3:0 (67.) und 4:0 (86.) beide Pascal Endreß. – Gelb-rote Karte: (63.) Philipp Schäfer (Urphar/L./Bettingen).

In der ersten Spielhälfte verteilten sich die Anteile weitestgehend und beide Teams kamen zu guten Chancen. Hierbei taten sich vor allem die beiden Keeper positiv hervor, welche zahllose Schüsse auf beiden Seiten parierten. Die Heimelf nutzte die ersten 45 Minuten schließlich doch besser und kam, beide Male nach Vorarbeit von Marius Valderrama, zum verdienten 2:0-Zwischenstand. Nach der Pause lief die Partie erneut schleppend an. Bis zum 3:0 nach einem Eckball geschah wenig. Das zweite Tor durch Pascal Endreß nach einem Doppelpass mit Sven Prenzel vervollständigte das Torquartett. Sven Prenzel kam in der Nachspielzeit noch einmal selbst vors Tor, versäumte es aber, aus acht Metern Entfernung ins Tor zu treffen.