Fußball

Tischtennis Zwei Begegnungen in der Bezirksklasse Mosbach/Buchen enden 9:0, weil es aus unterschiedlichen Gründen zu keinem Aufeinandertreffen kam

Im 13. Spiel gelingt der SG der so lang ersehnte erste Saisonsieg

Archivartikel

Die Tischtennis-Bezirksklasse Mosbach/Buchen setzte am Wochenende mit drei Paarungen die Rückrunde fort. Hierbei erkämpfte sich die SG Mörtelstein/Aglasterhausen gegen die Spfr. Haßmersheim mit 9:5 ihren ersten Saisonsieg. Zu einem kampflosen 9:0-Sieg kam der VfB Mosbach-Waldstadt III, da der TTC Schefflenz II als Hausherr infolge Hallenbelegung die Partie nicht austragen konnte. Der TTC Limbach kam gegen den SV Neunkirchen kampflos zu einem 9:0-Sieg. Korb und Sennfeld waren spielfrei.

SG Mörtelstein/Aglasterhausen – Spfr. Haßmersheim 9:5. Die SG Mörtelstein/Aglasterhausen feierte nach zwölf Niederlagen in der 13. Partie gegen die Spfr. Haßmersheim mit dem 9:5-Erfolg ihren ersten Saisonsieg. Die Gastgeber hatten auch den besseren Start und lagen nach den Eröffnungsdoppeln mit 2:1 in Front durch Zähler ihrer Doppel Homoki/Nelius und Senk/Wieland bei einem Erfolg durch das Gästeduo Seifert/Polak. Nach dem 2:2-Ausgleich durch Seifert punkteten Nelius und Reger zur 4:2-Führung. Im Gegenzug glichen für den Gast Polak und Dietmar Landbrecht zum 4:4 aus. Nun aber nahmen die Hausherren das Heft in die Hand, und das Quartett Hock, Homoki, Nelius und Reger sorgten für das zwischenzeitliche 8:4. Loris Landbrecht verkürzte für die Sportfreunde noch auf 5:8, doch im nächste Einzelmachte Wieland für die SG den 9:5-Doppelpack perfekt.

TTC Schefflenz II – VfB Mosbach-Waldstadt III 0:9. Der VfB Mosbach-Waldstadt III kam beim TTC Schefflenz II kampflos zu einem 9:0-Sieg, da die Gastgeber infolge Belegung der Halle das Spiel nicht austragen konnten und die Gäste einer Verlegung nicht zustimmten. Eine Neueinsetzung wäre fairer gewesen.

TTC Limbach – SV Neunkirchen 9:0. Tabellenführer TTC Limbach kam gegen den SV Neunkirchen kampflos zu einem 9:0-Erfolg, da die Gäste nicht antraten. (ck)