Fußball

Kreisklasse B TBB Im Messespiel will die SpG Winzer Beckstein/Königshofen II so richtig glänzen

Hochmotiviert vor großer Kulisse

SpG Winzer Beckstein/Königshofen II – FV Brehmbachtal II: Nimmt den lediglich den Saisonstart zur Hand, so ist die Heimmannschaft favorisiert – und vermutlich durch die Königshöfer Messe auch beflügelt genug, um diese Begegnung zu gewinnen. Peilt die SpG vielleicht sogar den Durchmarsch von der C- in die A-Klasse an?

1. FC Umpfertal II – SpG Dittwar/Heckfeld: Im Fußballjargon sagt man zu diesem Duell zweier Absteiger schnell: Das ist ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams haben ihre beiden bisherigen Saisonspiele mit je zwei Siegen abgeschlossen. Dies deutet darauf hin, dass beide rasch wieder zurück in die A-Klasse wollen. Da ist also Feuer drin.

TSV Unterschüpf II/Kupprichhausen – Kickers DHK Wertheim II: Bisher nur zwei Saisonspiele hat der Gastgeber bestritten und holte dabei keine Punkte. Der Absteiger Kickers DHK Wertheim II gewann nur eine der drei Partien – diese aber deutlich mit 4:0. Eine Siegesserie soll also gestartet werden.

SpG SV Schönfeld / TSV Kleinrinderf. II – SpG Vik. Wertheim II/G.: Knapp hielt Vikt. Wertheim II/G. in der vergangenen Saison die Klasse und auch in dieser Runde stecken die Wertheimer bisher im Tabellenkeller fest. Gegen die neuformierte Spielgemeinschaft aus Schönfeld und Kleinrinderfeld soll der zweite Saisonsieg her. Die neue SpG siegte zuletzt gegen Nassig III mit 3:1.

SpG SV Oberbalb. II/Unterb. II – SpG SSV Urphar/Lindelbach/Bett.: Die SpG SV Oberbalbach II/Unterbalbach II will nach dem deutlichen 5:0 gegen Brehmbachtal auch gegen die Urpharer Mainperle nachlegen. Die hatte zuletzt zwar „Ruhetag“, schwächelte zuvor mit 1:1 gegen die Schönfelder SpG. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Balbachtälern.

FC Hundheim-Stb. II – TSV Bobstadt-Assamstadt III: Tief im Keller steckt die Zweite des FC Hundheim-Steinbach. Zwölf „Buden“ hat der FC bis jetzt schon kassiert und rangiert auf dem letzten Platz. Das wird sich auch gegen den Siebten kaum ändern. Der TSV Bobstadt-Assamstadt III hat jedenfalls den „Dreier“ fest eingeplant. mf/cls/mag