Fußball

Fußball Aktuelle Gewalt-Debatte rückt Aktion „Danke Schiri“ in ein besonderes Licht / Vereine können Schiedsrichter vorschlagen

Herausragendes Engagement soll gewürdigt werden

Archivartikel

Beim Wettbewerb „Danke Schiri“ ehren der Badische Fußballverband und die Schiedsrichtervereinigungen der Fußballkreise besonders engagierte Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Alle Vereine können ab sofort bis zum 15. Dezember ihre Schiris vorschlagen.

Die Ehrung wird in drei Kategorien vergeben: Schiedsrichterin, Schiedsrichter U50 und Schieds-richter Ü50. Kriterien sind nicht etwa die Leistungsklasse oder die Anzahl der geleiteten Spiele, es geht vielmehr um das gesamtheitliche Engagement für die Schiedsrichterei. Beispielsweise Aktivität in der Schiedsrichtergruppe, besonders bei der Gewinnung und Betreuung des Schiedsrichternachwuchses, soziales Engagement oder besonders positives Teamverhalten. Zunächst wählen die Schiedsrichterausschüsse die Sieger auf Kreisebene aus, die anschließend öffentlich geehrt werden. Alle erhalten neben Geschenken und Urkunden eine Einladung zur zentralen BFV-Ehrung, dann kürt der bfv drei Verbandssieger.

„Die aktuelle Debatte um Respektlosigkeit bis hin zu Gewalt gegen Schiedsrichter lässt den Wettbewerb als umso bedeutender erscheinen“, betont Verbandsschiedsrichter-Obmann Rolf Karcher. bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß ergänzt: „Unsere Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter übernehmen Woche für Woche allen Widrigkeiten zum Trotz Verantwortung und ermöglichen den Fußball.“ Den Dank und die Wertschätzung dafür erlebten die 21 Kreissieger des letzten Wettbewerbs bei ihren Ehrungen in den Fußballkreisen und dann bei der Ehrungsveranstaltung in der Dekra-Niederlassung Mannheim. U50-Sieger Alexander Drach brachte das Ziel von „Danke Schiri“ auf den Punkt: „Ich freue mich riesig über die Ehrung, denn sie zeigt, dass unsere Arbeit gewürdigt wird. Das ist für mich Motivation weiter zu machen.“ Auch Meike Weichselmann, Siegerin in der Kategorie Frauen, empfand große Wertschätzung: „Es war ein schönes Gefühlt, als bei der Kreisehrung in Mannheim vor großer Kulisse alle für fünf Minuten nur auf die Schiedsrichter geschaut und uns applaudiert haben.“ Der Meldebogen steht auf www.badfv.de/dankeschiri. Ansprechpartner sind die Obleute der Kreisschiedsrichtervereinigungen.