Fußball

Fußball Keine gute Nachricht für den FV Lauda

Heckmann verzichtet

Archivartikel

Jetzt auch noch das: Mitten in die Überlegungen des FV Lauda, ob er in der kommenden Saison Verbands- oder Landesliga spielen soll (wir berichteten), kommt nun diese Meldung: René Heckmann stellt sein Traineramt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung: „Von Anfang an wurde klar kommuniziert, dass eine Tätigkeit über die Interimstätigkeit hinaus nur erfolgt, wenn der Verein wirtschaftlich gut, verbunden mit einem sportlich konkurrenzfähigen Kader und einem Zukunftskonzept, in die neue Saison als Verbandsligist starten kann“, sagte Heckmann den FN. Aktuell sehe er den FV in der Verbandsliga nicht konkurrenzfähig. Ein Trainer-Engagement in der Landesliga kam für den einstigen Verbandsliga-Spieler nicht in Frage.

René Heckmann hatte zusammen mit Dominik Gerberich die sportliche Leitung im Februar interimsweise übernommen, nachdem Marcel Baumann ausgeschieden war. Mit dem Unentschieden beim Meisterschaftskonkurrenten Türkspor Mosbach sei der Grundstein in Richtung Meisterschaft gelegt worden, so Heckmann: „Ich wünsche dem Verein und den Spielern für die Zukunft und den weiteren Werdegang alles Gute.“ mf