Fußball

Fußball Frauen-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim ist mittlerweile wieder in die Vorbereitung gestartet / Trainingslager in der Oberpfalz

Grundlagen schaffen für eine erfolgreiche Saison

Nach vierwöchiger Sommerpause haben die Bundesliga-Frauen der TSG 1899 Hoffenheim inzwischen wieder ihre ersten Trainingseinheiten der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 absolviert. Gabor Gallai, neuer Chef-Trainer des Teams, begrüßte zum Start mit Jule Brand, Celina Degen und Karla Görlitz alle drei Neuzugänge sowie die neuen Gesichter im Funktionsteam der Hoffenheimerinnen.

Bevor es am 5./6. September für die Hoffenheimerinnen zum Saisonauftakt nach Potsdam geht, stehen für das Team zahlreiche Trainingseinheiten sowie Testspiele auf dem Programm. „Die ersten Eindrücke waren auf jeden Fall positiv“, freute sich Trainer Gallai über den guten Start. „Konditionell ist die Mannschaft schon auf einem guten Level, sodass wir uns schon viel auf das Fußballerische konzentrieren können.“

Neben den drei Neuzugängen Jule Brand (eigene U20), Celina Degen (Sturm Graz) und Karla Görlitz (FF USV Jena) sammelten auch die Neuen im Funktionsteam erste Einblicke ins Trainingsgeschehen. Als Co-Trainerin rückt Lena Forscht, in den vergangenen Jahren Trainerin der U20-Frauen, an die Seite von Gabor Gallai. Marc Rodriguez ist neuer Athletik-Trainer des Bundesligateams.

„In der ersten Phase der Vorbereitung wollen wir zunächst in allen Bereichen die Grundlagen schaffen“, erklärt Gallai. „Ab dem derzeitigen Trainingslager in der Oberpfalz werden wir die Inhalte dann vertiefen, uns auch auf die Mannschaftstaktik konzentrieren und mit den einzelnen Spielerinnen Zielsetzungen festzulegen. Vor dem Ligastart geht es dann insbesondere darum, den Fokus zu finden und auch ein Saisonziel zu formulieren.“ Ihr fünftägiges Trainingslager wird die TSG erneut im Schwarzwald verbringen, Testspiele bestreiten die Hoffenheimerinnen unter anderem gegen die Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt und SC Freiburg. pik