Fußball

Hallenfußball Wanderpokal bei den F-Junioren geht an Fellbach

Große Premiere für den SV

Archivartikel

Beim Jako-Cup der F-Junioren in Niederstetten gibt es einen neuen Titelträger: Der SV Fellbach trägt sich erstmals in die Siegerlisten in Niederstetten ein. Am Vormittag wurde den neuen Verbandsvorgaben entsprechend ohne Ergebnisse und Sieger gespielt.

Insgesamt 18 Mannschaften traten in zwei Turnieren gegeneinander an: vormittags spielten acht regionale Mannschaften in zwei Gruppen nach den offiziellen Verbands-Vorgaben. Mittlerweile werden nämlich auch bei den F-Junioren keine Ergebnisse und damit auch keine Sieger mehr ermittelt. Ähnlich wie bei den Bambini soll der Spaß am Fußball und eben nicht das Ergebnis im Vordergrund stehen. Deshalb dürfen auch keine Sieger mehr gekürt werden.

Im Vormittags-Turnier gab es mit dem TSV Röttingen und dem FC Creglingen zwei deutlich dominierende Mannschaften. Creglingen war als Titelverteidiger angetreten, diesmal erzielte Röttingen im neuen Modus allerdings mehr Tore.

Auch im zweiten Turnier gab es in jeder Gruppe jeweils eine deutlich dominierende Mannschaft. Die Halbfinalspiele waren jeweils eine deutliche Angelegenheit für die beiden Gruppensieger: Fellbach gewann gegen Riedenheim mit 7:1, Waiblingen setzte sich mit 5:0 ebenso sicher gegen Ludwigsburg durch.

Den letzten Platz auf dem Podest sichert sich Riedenheim durch einen 3:0-Erfolg gegen Ludwigsburg, in einem hochklassigen Endspiel gab es dann die erste und einzige Überraschung in diesem Turnier: Fellbach besiegte den bis dahin überragenden FSV Waiblingen 4:2. ol