Fußball

Fußball SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim gewinnt das Turnier um den „Sanitätshaus-Seitz-Cup“ durch einen 2:0-Erfolg im Endspiel gegen den SV Wachbach

Glückliche Gastgeber, zufriedene Gäste

„Wir sind überglücklich, dass wir den Titel bei unserem eigenen Turnier, dem Sanitätshaus-Seitz-Cup, nach einer kurzen Durststrecke nun endlich wieder einfahren konnten“, freute sich Christian Haug, Abteilungsleiter Herren der SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim.

In einem spannenden Finale setzte sich die SGM überraschend, aber verdientermaßen und am Ende mit 2:0 klar gegen den Favoriten SV Wachbach durch, der dankenswerterweise jedes Jahr mit zwei Mannschaften antritt.

Beide SVW-Teams beendeten die Gruppenphase als Tabellenerster mit zwei Siegen und einem Unentschieden.

Im Halbfinale schlug der SV Wachbach die DJK Unterbalbach mit einem deutlichen 7:0. Die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim setzte sich in ihrem Halbfinale gegen den zweiten Turnierfavoriten, den SV Ungerhausen, mit einem knappen 1:0 durch.

Das Finale hätte nicht spannender sein können. Die SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim begann offensiv und drängte auf ein schnelles Tor.

Nach dem 1:0 für die SGM versuchte der SV Wachbach schnell das Anschlusstor zu erzielen, jedoch war es wieder die SGM, die zwei Minuten vor Ende mit dem 2:0 ein weiteres Zeichen setzte und den Turniersieg klar machte. Das „kleine Finale“ gewann Ungerhausen mit 5:4 gegen Unterbalbach.

Wie immer sorgten die mitgereisten Fans des SV Ungerhausen für ordentlich Stimmung in der Halle und bei den Zuschauern, die die Halle sehr gut füllten.

„Es ist jedes Jahr eine unglaubliche Freude, den SV Ungerhausen dabei zu sehen, wie er die Stimmung in der Halle anheizt“, so Alexander Mohr, Vizepräsident des VfB Bad Mergentheim. „Ich hoffe, diese tolle Mannschaft bleibt uns noch viele weitere Jahre erhalten.“ vfb