Fußball

Frauenfußball TSG empfängt Frankfurterinnen

„Gegner hat sich gut vorbereitet“

Es geht wieder um Punkte. Die Frauen der TSG Hoffenheim empfangen am Sonntag um 14 Uhr den 1. FFC Frankfurt im Dietmar-Hopp-Stadion, die Partie war Mitte Dezember witterungsbedingt ausgefallen. Die Gäste überwinterten in der Allianz Frauen-Bundesliga auf dem siebten Tabellenplatz, drei Zähler beträgt der Rückstand auf die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann, der eine ausgeglichene Begegnung erwartet.

„Kein Hau-Ruck-Fußball“

Chef-Trainer Jürgen Ehrmann über den Gegner: „Frankfurt hat sich in einem Trainingslager in Portugal intensiv auf die zweite Saisonhälfte vorbereitet. Der 1. FFC Frankfurt hat eine junge Mannschaft mit ein paar erfahrenen Spielerinnen.“ Zudem sorgten beispielsweise Jackie Groenen, Laura Feiersinger, Verena Aschauer und Laura Freigang mit ihrer individuellen Stärke für Gefahr. „Der FFC hatte zu Saisonbeginn ein paar Schwierigkeiten, hat sich aber schnell stabilisiert und überzeugt nun durch gutes Umschaltspiel und aggressives Gegenpressing.“ Trainer Niko Arnautis habe seine Handschrift hinterlassen, „beim FFC wird kein Hau-Ruck-Fußball gespielt“.

Jürgen Ehrmann ist zuversichtlich: „Wir erwarten wie in der Hinrunde ein ausgeglichenes Spiel, in der individuelle Fehler entscheidend sein können. Deshalb ist unser oberstes Gebot, Fehler zu vermeiden und uns nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.“ tsg