Fußball

Verbandsliga Nordbaden Neckarelz mit deutlicher Heimniederlage gegen Fortuna Heddesheim

FV zieht mit einem 3:0-Sieg an der Spielvereinigung vorbei

Archivartikel

Spvgg. Neckarelz – FV Fortuna Heddesheim 0:3

Neckarelz: Penz, N. Böhm, Rau, Schwind, R. Müller, L. Böhm (72. Karic), Fertig, Satilmis(46. Luck), H. Hogen, Diefenbacher (58. Traub), Baumbusch (84. P. Hogen).

Heddesheim: Ullrich, Malanga, Zeric (84. Zimmermann), Baltaci (79. Özdemir), Lodato (81. Weber), Ilhan (65. Noura), Schwöbel, Schilling, Feigenbutz, Gebhardt, Kuhn.

Tore: 0:1 (25.) Ilhan, 0:2 (35.) Kuhn, 0:3 (69.) Zeric. – Schiedsrichter: Fabian Zimmermann (Heuchling). – Zuschauer: 140.

Eine deutliche Niederlage setzte es für die Spvgg. Neckarelz in der vorletzten Begegnung des Pflichtspieljahres. Gegen den FV Fortuna Heddesheim stand am Ende eine bittere 0:3 (0:2)-Heimniederlage zu Buche. Damit revanchierten sich die Gäste eindrucksvoll für die 2:3-Niederlage im Hinspiel. Vor 140 Zuschauern im Elzstadion in Neckarelz jubelte bereits frühzeitig die Fortuna, als Angreifer Muhamed Cihad Ilhan sehenswert aus 11 Meter zum 1:0 einnetzte (25.). Auch der zweite Treffer des Tages sollte dann für Heddesheim fallen.

So erhöhte Christian Kuhn nach einem Eckball noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0 (35.). Ein herber Rückschlag für die Spvgg. Neckarelz. Die Strerath-Elf versuchte im zweiten Durchgang dann zwar alles, verpasste es jedoch, den Anschlusstreffer zu erzielen. Dagegen sorgte Ajdin Zeric mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung des Spiels (69.). Damit zog der FV Fortuna Heddesheim in der Tabelle an der Spvgg. Neckarelz vorbei. Beide Mannschaften haben nach Abschluss des Jahres 2019 insgesamt 31 Punkte auf dem Konto. Auch die Bilanz ist mit neun Siegen, vier Unentschieden und fünf Niederlagen identisch. pati