Fußball

Fußball Laudas B-Junioren in „Murmeltier-Wochen“

FV steht kurz vor dem Abstieg

Irgendwie fühlt es sich mittlerweile an wie im Film. Jede Woche grüßt die Laudaer B-Junioren in der Verbandsliga das sprichwörtliche Murmeltier, und die Spielverläufe ähneln sich frappierend: Man geht voller Elan in die Partie, begegnet dem Kontrahenten auf Augenhöhe und steht am Ende mit leeren Händen da. So auch in der Begegnung mit dem FC Astoria Walldorf II, die für den FV zuhause 0:2 verloren ging.

Die Taubertäler hatten eine sehr ansehnliche erste Hälfte abgeliefert und sich im Gegensatz zu den vergangenen Partien auch eine Vielzahl von hochkarätigen Einschussmöglichkeiten erspielt, ohne jedoch den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Gleich mehrfach ließ die FV-Offensive vor dem Tor die letzte Entschlossenheit vermissen oder hatte Pech, wenn der Ball am schon geschlagenen Schlussmann vorbei an den Pfosten klatschte.

Es kam dann, wie es kommen musste: Die Gäste gingen in der 52. Minute in Führung und entschieden das Spiel mit dem zweiten und letzten Treffer des Spiels nur neun Minuten später. Es passte komplett ins Bild der vergangenen Wochen, dass ein Laudaer Stürmer dann das Kunststück fertig brachte, den Ball aus einem Meter Entfernung über die Querlatte des leeren Gästetores zu befördern, und der Schiedsrichter mit einer umstrittenen Entscheidung einen Treffer der Laudaer wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannte.

Man kann es drehen und wenden wie man will: Obwohl das Team Woche für Woche alles in die Waagschale wirft, es reicht schlichtweg nicht. Schon am kommenden Wochenende könnte der Abstieg aus der Verbandsliga nach einer erneuten Niederlage besiegelt sein. mo