Fußball

Fußball TSG trifft morgen im DFB-Pokal-Wettbewerb auf Wetzlar

„Für alles gerüstet sein“

In der vergangenen Saison schaffte es die TSG Hoffenheim im DFB-Pokal-Wettbewerb der Frauen bis ins Halbfinale. Um diesen Erfolg zu wiederholen, muss die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann am Wochenende die erste Hürde überspringen: Für die Hoffenheimerinnen geht es am Sonntag (14 Uhr) in der zweiten Runde des DFB-Pokal-Wettbewerbs gegen Regionalligist FSV Hessen Wetzlar.

„Wir starten mit guten Erinnerungen in den DFB-Pokal. In der vergangenen Saison haben wir es schließlich bis ins Halbfinale geschafft. Das Ticket für das Endspiel haben wir dann zwar verpasst, dieses Erlebnis hat uns aber immens weitergebracht. Wir haben seither viel an unserer mentalen Stärke gearbeitet, um für solche Situationen besser gewappnet zu sein. Nun konzentrieren wir uns aber erstmal auf den für uns ersten Pokal-Auftritt in dieser Saison“, sagt der Coach.

Ehrmann erwartet beim Gegner eine „dicht gestaffelte Abwehr“, aus der über Konter Nadelstiche in der Offensive gesetzt werden. „Wir müssen dennoch für alles gerüstet sein und sollten den Fokus darauflegen, unsere eigenen Prinzipien umzusetzen. Nur dann kommen wir eine Runde weiter.“

Nicole Billa und Jennifer Klein sind angeschlagen von der EM-Qualifikation zurückgekehrt, sie sollten bis morgen aber wieder fit werden. Luana Bühler und Laura Wienroither hingegen sind schon zurück im Training. pik