Fußball

Fußball Gute Außendarstellung und Wertschätzung für die Engagierten in den Vereinen / Badischer Fußballverband überreicht das Qualitätssiegel „Kleeblatt“

FC Rauenberg schon 23 Mal dabei

Im Europa-Park Rust zeichnete der Badische Fußballverband Fußballvereine für ihr besonderes Engagement in den Bereichen Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungs-förderung, Ehrenamtlichkeit und Engagement für Freizeit- und Breitensport aus. Die feierliche Verleihung des Qualitätssiegels „Kleeblatt“ bildete den Höhepunkt eines ereignisreichen Tags.

33 der 36 Vereine, die die Kriterien des Kleeblatts in der Saison 2018/19 erfolgreich erfüllt haben, folgten der Einladung des BFV. „Auch in seinem 23. Jahr zaubert das Kleeblatt ein Glänzen in die Augen der Kinder und Jugendlichen“, freute sich BFV-Präsident Ronny Zimmermann.

Zum Abschluss des Tages begrüßte Manfred Bolle vom Europa-Park alle Preisträger zur „Kleeblatt“-Ehrung. Erstmals mit dabei war Europa-Park-Geschäftsführer Thomas Mack, Sohn von Gründer Roland Mack, und zeigte sich sehr begeistert von so viel ehrenamtlich engagierten Vereinen. Gemeinsam mit Zimmermann überreichten sie die Kleeblätter in Gold und Silber an die Clubs. Um die Vereinsarbeit nachhaltig zu unterstützen, gab es zusätzlich Trainingsmaterialien. Der Europa-Park steuerte außerdem Eintrittskarten bei, mit denen die Vereine ihre Ehrenamtliche belohnen können. 33 Preisträgern sind schon zum mindestens zweiten mal dabei, am längsten dabei ist der FC Rauenberg, der sich seit dem ersten Jahr den Voraussetzungen des Kleeblatts stellt und das Qualitätssiegel seit 23 stolz trägt.

Welchen Effekt das Vereinsengagement hat, verdeutlichten Lina Merkel und Katharina Huber, Spielerinnen des SC Olympia Neulußheim, bei der Ehrung: „Danke, dass unser Verein uns die Möglichkeit bietet, Fußball zu spielen und somit im Verein aktiv zu sein.“ Bei Manfred Bolle und Alexandra Grein bedankten sie sich mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

Auch Ronny Zimmermann bedankte sich im Namen des Badischen Fußballverbandes beim Eu-ropa-Park für die tolle Partnerschaft, die es ermöglicht, das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen zu würdigen und somit zu stärken. Für die Europa-Park Freizeitfußballmannschaft hatt er noch Trainingsbälle im Gepäck.

Am Ende der Ehrungsveranstaltung beeindruckte die Europa-Park-Künstlergruppe „Up Leon“ aus Brasilien das Publikum durch eine imposante Showeinlage. Nach einem gemeinsamen Ab-schlussfoto mit BADI und der Euromaus verabschiedeten Manfred Bolle und Ronny Zimmer-mann die anwesenden Vereinsmitglieder.

Die Kriterien des BFV-Kleeblatts:

Zunächst müssen Vereine die Grundvoraussetzungen erfüllen. Dazu zählen die Teilnahme an der Aktion „Kinder-stark-machen“, der Zugang zu einem Spielfeld grundsätzlich während des ganzen Tages sowie ein familienfreundliches Umfeld bzw. das Anstreben der diesbezüglichen Zielvorstellungen. Ausschlaggebend für das Qualitätssiegel in Bronze, Silber oder Gold sind im zweiten Schritt die Zahl an Nachwuchstrainern sowie die Anzahl an Aktionen, die aus den vier verschiedenen Kategorien Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung, Ehrenamtliches Engagement sowie Engagement für Freizeit- und Breitensport wählbar sind. In Frage kommen zum Beispiel ein Spielfest für Kinder und Familien, die Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen, Mädchenfußball, eine Schiedsrichter-Aktion oder besonderes Engagement für Fair Play oder Integration. bfv