Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Kreisliga-Absteiger trennen sich unentschieden / SpG Uissigheim II/Gamburg zahlt Lehrgeld

FC Eichel effizient wie selten

Archivartikel

Türkgücü Wertheim – SpG Windischb./Schwabh. II 2:0

Tore: 1:0 (20.) Gökce Genc, 2:0 (24.) Göktürk Kizildeniz. – Schiedsrichter: Rudi Strachon (Ripperg)

In einem bei hohen und schwülen Temperaturen zähen Spiel landeten die Gastgeber einen verdienten Heimsieg. Den „Kompass“ auf Sieg stellte Gökce Genc mit einer schönen Einzelaktion. Vorausgegangen war ein langer Ball, den der Torschütze gekonnt aufnahm und clever vollendete. Als nur wenige Minuten später Göktürk Kizildeniz mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz den zweiten Treffer nachlegte, war die praktisch schon Partie gelaufen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel immer langsamer und die Kräfte bei beiden Mannschaften schwanden zusehends. So blieb es bis zum Schluss beim sicher herausgespielten Heimerfolg.

SpG Rauenberg/Boxtal – FC Grünsfeld II 1:3

Tore: 0:1 (3.) Yannick Konrad, 0:2 (36.) Stefan Kordmann, 1:2 (40.) Sven Lappe, 1:3 (45.) Dimitris Funtukas. – Schiedsrichter: Herbert Hemrich (Reicholzheim).

Mit einem Blitzstart eröffneten die starken Gäste die Partie und gingen durch Yannik Konrad früh mit 1:0 in Führung. Als Stefan Kordmann auf 2:0 erhöhte, sah alles nach einem sicheren Sieg des FC aus. Mit dem Anschlusstor durch Mittelfeldmann Sven Lappe kam nochmals Spannung auf. Die Hoffnung der Hausherren machte jedoch Dimitris Funtukas noch vor der Pause mit seinem Treffer zum 1:3 Endstand zunichte. Im zweiten Spielabschnitt tat sich nicht mehr viel, so dass es beim letztendlich verdienten Auswärtssieg der Gäste blieb.

TSV Assamst. II – Welzbachtal 1:3

Tore: 0:1 (1.) Robin Geiger, 1:1 (43.) Bastian Quenzer, 1:2 (78.) Benjamin Hartmann, 1:3 (92.) Doninik Sieron. – Schiedsrichter: Walter Kammleiter (Creglingen).

Einen Traumstart erwischten die Gäste, als ihnen mit dem ersten Angriff durch Robin Geiger die frühe 1:0 Führung gelang. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, ehe die Heimelf nach einem schönen Weitschuss nur knapp das Tor verfehlte. Durch eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr glichen die Hausherren kurz vor der Pause zum 1:1 aus. Nach dem Seitenwechsel übernahm der Gast wieder das Kommando und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, die jedoch allesamt vom TSV-Keeper pariert wurden. Nun kam auch der TSV besser in die Partie, so dass das Spiel insgesamt schneller und besser wurde. Die Weichen auf Sieg stellte Benjamin Hartmann, als ihm in der Schlussphase die erneute Führung für die Gäste gelang. Den Endstand zum 1:3 erzielte Dominik Sieron mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit.

Anadolu Lauda – Impfingen 3:0

Tore: 1:0 (10.) Can Karadag, 2:0 (75.) Marius Scheel, 3:0 (78.) Can Karadag. – Schiedsrichter: Karl Ruck (Schöntal).

Im Duell der beiden Aufsteiger behielten die Hausherren das bessere Ende für sich. Die Gastgeber begannen dominant und erzielten bereits früh durch ihren auffälligsten Akteur, Can Karadag, die hochverdiente 1:0-Führung. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Als Marius Scheel mit einer fein herausgespielten Einzelleistung eine Viertelstunde vor Spielende auf 2:0 erhöhte, war die Partie entschieden. Can Karadag stellte dann nur wenige Minuten später mit einer schönen Direktabnahme auf 3:0. Alles in allem eine eindrucksvolle Vorstellung der Heimelf.

FC Eichel – SpG Uissigheim II/Gamb. 6:2

Tore: 1:0 (27.) Artur Marks, 2:0 (29.) André Gomes, 3:0 (39.) Pascal Hofmann, 4:0 (49. Foulelfmeter) Marco Kirschner, 4:1 (57.) Marius Krug, 5:1 (75.) Alexander Helfenstein, 5:2 (79. Foulelfmeter) Kevin ONeal, 6:2 (85.) Andre Gomes. – Schiedsrichter: Erwin Roth (Mondfeld).

Ein erfolgreicher Saisonauftakt gelang der Heimelf gegen den B-Klassen-Aufsteiger. Dabei spiegelt das Ergebnis allerdings nicht die Spielanteile wider, denn die Gäste waren die spielerisch bessere Elf, im letzten Drittel jedoch nicht durchschlagskräftig genug. Mit einem Doppelschlag erzielten Artur Marks und Torjäger André Gomes die zu diesem Zeitpunkt völlig überraschende 2:0 Führung. Als Pascal Hofmann vor dem Seitenwechsel sogar noch der dritte Treffer gelang, war der Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Mit dem 4:0 durch einen Foulelfmeter von Marco Kirschner war die Entscheidung gefallen. Die Gäste gaben nicht auf und verkürzten durch Marius Krug auf 1:4. Den an diesem Tag äußerst effektiven Hausherren gelangen durch Marco Kirschner und André Gomes noch zwei Treffer, bei einem Gegentor von Gästestürmer Kevin ONeal. Fazit: Der Sieg ist eindeutig zu hoch ausgefallener Sieg der Heimelf.

SpG Nassig II/S. – FC Külsheim 2:2

Tore: 0:1 (45.) und 0:2 (46.) jeweils Niklas Duda, 1:2 (51.) und 2:2 (55.) Moritz Stobbies. – Schiedsrichter: Christian Metzger (Rosenberg).

Die Heimelf dominierte die Anfangsphase mit guten Chancen zur Führung. Danach befreiten sich die Gäste etwas und erarbeiteten sich ihrerseits aussichtsreiche Möglichkeiten. Niklas Duda „netzte“ nach einem Freistoß quasi mit dem Pausenpfiff zum 0:1 ein. Direkt nach dem Seitenwechsel schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein, als wiederum Niklas Duda das 0:2 gelang. Die Heimelf ließ sich jedoch nicht beirren und glichen binnen fünf Minuten durch Moritz Stobbies aus. Nun wollten die beide Teams den Sieg, der ihnen trotz weiterer Möglichkeiten nicht mehr gelang. Unterm Strich ist das Ergebnis gerecht.