Fußball

Fußball Der Saisonabbruch wegen der Corona-Pandemie bescherte dem VfR Gommersdorf eine weitere Spielzeit in der badischen Verbandsliga

Erneuter Angriff auf das Saisonziel „Klassenerhalt“ ab Anfang September

Archivartikel

Natürlich ganz anders als geplant verlief seit dem 15. März beim VfR Gommersdorf das Frühjahr. Bis zum offiziellen Abbruch der Saison am 30. Juni tat sich vordergründig wenig beim Jagsttalverein. Nach 20 Spieltagen waren die Gommersdorfer auf dem 14. Tabellenrang der Verbandsliga platziert. Diese Position hätte eigentlich am Ende der Saison den Abstieg bedeutet. Der Abbruch der Spielzeit bescherte dem VfR dann aber doch eine weitere Saison in der Verbandsliga.

In dieser Zeit kristallisierte sich auch heraus, dass die VfR-Fußballtage 2020 nicht ausfallen sollen, sondern auf verschiedene Wochenenden im Spätsommer und am Herbstanfang verschoben werden. Genaue Spielzeiten der einzelnen Turniere (Jugend-, Firmen-, Blitz- und Ortsturnier) können aber erst nach der Veröffentlichung der Terminlisten der einzelnen VfR-Mannschaften bekannt gegeben werden. Da die Kreisliga Buchen auf 18 Mannschaften angewachsen ist, hat der Kreisvorstand zum Gedankenaustausch mit den Vereinen einen Staffeltag in Donebach am 3. August einberufen. Hier wird auch die Einteilung der Kreisklasse B, in der die „Dritte“ des VfR beheimatet ist, vorgenommen. Es steht auch noch das Pokalfinale des Fußballkreises Buchen der Saison 2019/20 zwischen der „Zweiten“ des VfR und der SpVgg Hainstadt aus. Dieses werde, laut Kreisvorstand, festgelegt, wenn ein Termin im August frei ist oder durch die neue Pokalrunde frei geworden ist. Ansonsten müssen beide Vereine sich noch gedulden.

Wochenlange Stille herrschte auf dem Gommersdorfer Sportgelände an der Jagst. Doch so langsam kehrt der Trainingsbetrieb zurück. Begonnen hat schon die Kreisliga-Truppe um die beiden Trainer Fabian Stöcklein und Michael Lieb. Am Montag, 20. Juli; beginnt auch die Verbandsliga-Mannschaft von Trainer Peter Hogen und Co-Trainer Tobias Scheifler mit der Vorbereitung auf die neue Saison.

Die Eckdaten der Pflichtspiele sind terminiert. Die ersten zwei Runden im Verbandspokal Bereich Odenwald sind am 2. und 9. August angesetzt. Danach folgen noch die dritte Runde (15./16. August) und das Achtelfinale (22./23. August) über das ganze Verbreitungsgebiet des Verbandes. Gleich in der ersten Runde kommt es dabei gleich zum Kräftemessen der beiden Verbandsligisten aus dem Odenwald (Neckarelz und Gommersdorf). Für 5./6. September ist dann der Start der Verbandsliga Saison 2020/21 geplant.

Trotz der längeren Pause waren die Verantwortlichen für den Spielbetrieb, Jörg Olkus und Daniel Gärtner, nicht untätig. Als Zugänge können die Gommersdorfer im Verbandsligateam sieben neue Spieler begrüßen: Die beiden landesligaerprobten Akteure Andreas Cebulla (26, Mittelfeld) und der 23-jährige Torhüter Dennis Petrowski (beide TSV Pfedelbach) wagen einen Schritt in neuen Gefilden. Die zwei „jungen Hüpfer“ aus der U19 des FSV Hollenbach, Niklas Breuninger (19, Abwehr) und Jann Baust (18, Angriff), wollen sich die ersten Sporen bei den Aktiven verdienen. Ebenso Fabian Schuler (20), der auf Hollenbachs Höhen schon Verbandsligaluft geschnuppert hat. Von der SG Bad Wimpfen schließt sich Dennis Vollmer (20) dem VfR an und aus der VfR-Jugend kommt Jason Wozniczka (18).

Bislang sind folgende Termine der Verbandsliga-Teams fest: 25. Juli, 11.30 Uhr: VfR - Neckarsulmer SU, 1. /2. August, 17 Uhr: SpVgg Neckarelz – VfR (Pokal), 4. August, 19 Uhr: VfR – FSV Hollenbach, 8./9. August, 10.30 Uhr: VfR – Spfr. Schw. Hall (oder/und Pokal), 15./16. August 11 Uhr: VfR – TSV Neuenstein (oder/und Pokal), 22./23. August, 10.30 Uhr: VfR – TSV Höpfingen ((oder/und Pokal), 29./30. August weiteres Testspiel (oder/und Pokal).